Das könnte Sie auch interessieren:

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

ZDF-Free-TV-Premiere: "Iris - Rendezvous mit dem Tod"

Mainz (ots) - Dunkle Begierden, Lügen und Gewalt sind die Komponenten des französischen Erotikthrillers "Iris ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Merck KGaA

19.03.2019 – 11:30

Merck KGaA

Merck und GenScript beabsichtigen Kooperation zur Beschleunigung der industriellen Herstellung von Zell- und Gentherapien in China

Darmstadt, Deutschland (ots/PRNewswire)

- Ziel ist der Aufbau einer global standardisierten Plattform für die Plasmid- und Virusproduktion in China

- Merck wird GenScript umfangreiches Spektrum an herstellrelevanten Produkten, Dienstleistungen und Schulungen zur Verfügung stellen

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, hat heute die Unterzeichnung einer unverbindlichen Absichtserklärung (Memorandum of Understanding) mit dem chinesischen Biotechnologie-Unternehmen GenScript bekannt gegeben. Gegenstand der Kollaboration ist eine strategische Allianz mit Fokus auf der Produktion von Plasmid- und Virusvektoren.

"Die Produktion qualitativ hochwertiger Plasmid- und Virusvektoren ist einer der entscheidendsten Schritte für die kommerzielle Bereitstellung von Zell- und Gentherapien", sagte Udit Batra, Mitglied der Geschäftsleitung von Merck und CEO Life Science. "Da wir einer der weltweit größten Hersteller von viralen Vektoren sind, wird GenScript durch diese Kooperation Zugang zu unserer fast dreißigjährigen führenden Expertise bei der Produktion von Gen- und Zelltherapien erhalten."

"Wir freuen uns über die geplante Zusammenarbeit mit Merck, um unsere lokalen und internationalen Kunden mit cGMP-gerechten Produktionsanlagen besser zu bedienen und den Prozess bis zur Vermarktung von Arzneimitteln zu beschleunigen", sagte Daniel Wang Dongliang, Vice President Operations in der Entwicklung von Biologika bei GenScript.

Die Unternehmen streben eine Allianz an, die die industrielle Produktion und Vermarktung von Zell- und Gentherapien in China beschleunigen soll. Ziel von GenScript, einem führenden Biotechnologie-Unternehmen mit Sitz im chinesischen Nanjing, ist der Aufbau einer global standardisierten Plattform für die Produktion von Plasmiden und Viren in China. Merck beabsichtigt, GenScript eine breite Palette an Produkten, Schulungen und Beratungsleistungen angefangen bei der Prozessentwicklung über die Konzeptionierung von Anlagen bis hin zum Aufbau eines Qualitätsmanagementsystems für alle Phasen von der Laborentwicklung bis hin zur GMP-konformen Produktion im industriellen Maßstab zur Verfügung zu stellen.

Merck ist einer der wenigen Hersteller, die über einen industrialisierten Prozess zur Herstellung viraler Vektoren verfügen. Für die Entwicklung personalisierter Therapien werden Gene mittels viraler Vektoren, wie sie von Merck produziert werden, in Immunzellen eingeschleust. Das Unternehmen vereint einzigartige Kompetenzen als Auftragshersteller (CMO) wie auch als Hersteller von Anlagen für die biotechnologische Produktion.

Das Zusammentreffen von Nachfrage, Wachstum und der daraus resultierenden Notwendigkeit, den Zell- und Gentherapiemarkt in China auszubauen, ist ein wichtiger Treiber für Merck, um seine Expertise in der Region bereitzustellen. Laut der Website clinicaltrials.gov werden in China weltweit die meisten klinischen Studien zu genmodifizierten Zelltherapien durchgeführt. In China entwickeln derzeit mehr als 130 Unternehmen zell- und genbasierte Therapeutika. Dazu zählen T-Zell-Therapien auf Basis chimärer Antigenrezeptoren (CAR-T), T-Zell-Rezeptor-Therapien (TCR-T) sowie Adeno-assoziierte Viren und onkolytische Viren.1 Darüber hinaus wurden in China im Jahreszeitraum Dezember 2017 bis 2018 für Zell- und Gentherapien insgesamt 28 Anträge zur Prüfung eines neuen Medikaments2 eingereicht. Von diesen neuen Prüfsubstanzen wurden bereits mehr als ein Drittel für die Verwendung in klinischen Studien zugelassen.

Merck beabsichtigt die Bereitstellung eines umfassenden Spektrums an Produkten für die biotechnologische Produktion, Dienstleistungen sowie Schulungen für Mitarbeiter, um GenScript beim Aufbau einer erstklassigen Produktionsplattform für Plasmid- und Virusvektoren zu unterstützen und damit die industrielle Herstellung von Zell- und Gentherapien in China voranzutreiben.

Quellen
1)     HSmap Report 2017 - Chinese Gene Therapy Industry Atlas
2)     Quelle: Yaozhi-Datenbank 

Folgen Sie Merck auf Twitter @Merckgroup, Facebook @merckgroup und LinkedIn.

Über GenScript

GenScript Biotech Corp. ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Dienstleistungsbranche für biologische Reagenzien. Die Gruppe hat ihren Hauptsitz in Nanjing, China, und verfügt derzeit über mehrere Forschungs- und Entwicklungs-, Produktions- und Betriebszentren in Nanjing und New Jersey, zwei Produktionsstandorte in Zhenjiang und Jinan, zwei europäische Standorte für ihre Tochtergesellschaft Legend in den Niederlanden und Irland und eine 100% ige Tochtergesellschaft Tochtergesellschaft in Japan.

Mit dem schnellen Wachstum bei der Entwicklung biologischer Reagenzien erweitert das Unternehmen sein Geschäft nun auf Immuntherapie, Auftragsentwicklung und Fertigungsorganisation (CDMO), Laborgeräte und industrielle Mikrobiologie-Anwendungen. Um diese Unternehmen zu unterstützen, wurden offene und innovationsorientierte Technologieplattformen, GMP-Anlagen für die präklinische Entdeckung von Arzneimitteln und pharmazeutische Produkte sowie eine umfassende industrielle mikrobielle F & E- und Industrialisierungsplattform für das Enzymscreening, die GMP-Plasmid- und Virusproduktion sowie Antikörper etabliert Wirkstoffforschung (Bispezifische Antikörpertechnologie; Hybridoma-Technologie; Humanized Antibody-Technologie; Phage-Display-Technologie), Gentechnik, Protein-Engineering und Optimierung des Fermentationsprozesses. Das Unternehmen ist einzigartig positioniert und gut gerüstet, um seine Mission, die Gesundheit von Mensch und Natur durch Biotechnologie gesünder zu gestalten, weiter zu erfüllen.

Sämtliche Pressemeldungen von Merck werden zeitgleich mit der Publikation im Internet auch per E-Mail versendet: Nutzen Sie die Web-Adresse www.merck.de/newsabo, um sich online zu registrieren, die getroffene Auswahl zu ändern oder den Service wieder zu kündigen.

Über Merck

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen, ist in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials tätig. Rund 52.000 Mitarbeiter arbeiten daran, im Leben von Millionen von Menschen täglich einen entscheidenden Unterschied für eine lebenswertere Zukunft zu machen: Von der Entwicklung präziser Technologien zur Genom-Editierung über die Entdeckung einzigartiger Wege zur Behandlung von Krankheiten bis zur Bereitstellung von Anwendungen für intelligente Geräte - Merck ist überall. 2018 erwirtschaftete Merck in 66 Ländern einen Umsatz von 14,8 Milliarden Euro.

Wissenschaftliche Forschung und verantwortungsvolles Unternehmertum sind für den technologischen und wissenschaftlichen Fortschritt von Merck entscheidend. Dieser Grundsatz gilt seit der Gründung 1668. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümer des börsennotierten Konzerns. Merck hält die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Die einzigen Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo die Unternehmensbereiche als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Performance Materials auftreten.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/837190/Merck_gene_therapy.jpg

Pressekontakt:

gangolf.schrimpf@merckgroup.com
Telefon: +49 6151 72-9591

Original-Content von: Merck KGaA, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Merck KGaA
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung