Das könnte Sie auch interessieren:

Startschuss für den PR-Bild Award 2019: news aktuell sucht die besten PR-Fotos des Jahres

Hamburg (ots) - Ab sofort können sich Unternehmen, Organisationen und Agenturen unter ...

Die neuen Fiat "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L

Frankfurt (ots) - - Die neuen "120th" Sondermodelle 500, 500X und 500L von Fiat: Elegant und gut vernetzt ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Merck KGaA

27.11.2018 – 14:01

Merck KGaA

Merck gewinnt 2018 zwei 'R&D 100 Awards' für Innovation

Merck gewinnt 2018 zwei 'R&D 100 Awards' für Innovation
  • Bild-Infos
  • Download

Darmstadt, Deutschland (ots/PRNewswire)

- Das BioReliance®-Portfolio für virale und gentherapeutische Assays gewinnt Auszeichnung in der Kategorie Analytik / Test

- Mercks Proxy-CRISPR gewinnt den Special Recognition Market Disruptor Product Award

Merck, ein führendes Wissenschafts- und Technologieunternehmen gab heute bekannt, dass es zwei R&D 100 Awards gewonnen hat. Das 56. jährliche R&D 100 Awards-Programm, das die 100 innovativsten und bedeutendsten Technologien des vergangenen Jahres würdigt, zeichnete Merck für sein BioReliance®-Portfolio für Viral- und Gentherapie-Assays sowie für die Proxy-CRISPR-Technologie aus. Merck hat in den vergangenen sechs Jahren neun R & D 100 Awards erhalten.

"Wir freuen uns, zwei R&D 100 Awards zu erhalten, einen für unsere Bemühungen durch schnelle Entwicklung und Implementierung von BioReliance® Viral- und Gentherapie-Tests, betroffenen Patienten schnelleren Zugang zu Gentherapie zu ermöglichen" sagte Udit Batra, Mitglied der Geschäftsleitung von Merck und CEO vom Bereich Life Science. "Die zweite Auszeichnung unterstreicht Merck's wegweisende Rolle in der Geneditierung - das Ergebnis unseres langjährigen Forschungs- und Entwicklungsfokus auf die CRISPR-Technologie. Ich bin immens stolz auf unsere Teams, die jeden Tag daran arbeiten, die größten Herausforderungen im Bereich Life Science zu meistern."

Das BioReliance®-Portfolio für virale und gentherapeutische Assays von Merck wurde mit einem R&D 100-Award in der Kategorie Analytik / Test ausgezeichnet. Es handelt sich um eine Plattform zur zeitnahen Veröffentlichung von viralen und gentherapeutischen Vektoren, dadurch kann die Testzeit fast halbiert werden und es werden genaue und zuverlässige Ergebnisse erzielt. Merck hat die Assays speziell für die Charakterisierung von viralen Gentherapeutika und Reinheits-, Wirksamkeits-, Sicherheits- und Freisetzungstests entwickelt.

Die Proxy-CRISPR-Technologie von Merck wurde mit dem Special Recognition Market Disruptor Product Award ausgezeichnet. Dieser Award ehrt Produkte, die das Potenzial haben, Impulsgeber zu sein, etablierte Technologien zu verdrängen und die ganze Branche zu verändern.

Proxy-CRISPR ist ein neues Genom-Editing-Tool zur Verbesserung der Leistung neu entdeckter CRISPR-Proteine. Diese Technologie macht CRISPR durch Öffnen der DNA-Helix effizienter, flexibler und spezifischer, sodass Forscher gezielte Sequenzänderungen in zuvor nicht zugänglichen Regionen des Genoms vornehmen können. Der Proxy-CRISPR von Merck bietet eine schnelle und einfache Methode, die das Überarbeiten von neuen nativen CRISPR-Proteine überflüssig macht.

Die R&D 100 Awards zählen zu den renommiertesten Innovationspreisen, mit denen Forschungs- und Entwicklungspioniere geehrt werden.

Folgen Sie Merck auf Twitter @Merckgroup, auf Facebook @merckgroup und auf LinkedIn.

Sämtliche Pressemeldungen von Merck werden zeitgleich mit der Publikation im Internet auch per E-Mail versendet. Nutzen Sie die Web-Adresse www.merck.de/newsabo, um sich online zu registrieren, die getroffene Auswahl zu ändern oder den Service wieder zu kündigen.

Über Merck
Merck, das lebendige Wissenschafts- und Technologieunternehmen, ist 
in den Bereichen Healthcare, Life Science und Performance Materials 
tätig. Rund 53.000 Mitarbeiter arbeiten daran, im Leben von Millionen
von Menschen täglich einen entscheidenden Unterschied für eine 
lebenswertere Zukunft zu machen: Von der Entwicklung präziser 
Technologien zur Genom-Editierung über die Entdeckung einzigartiger 
Wege zur Behandlung von Krankheiten bis zur Bereitstellung von 
Anwendungen für intelligente Geräte - Merck ist überall. 
2017 erwirtschaftete Merck in 66 Ländern einen Umsatz von 15,3 
Milliarden Euro.  

Wissenschaftliche Forschung und verantwortungsvolles Unternehmertum sind für den technologischen und wissenschaftlichen Fortschritt von Merck entscheidend. Dieser Grundsatz gilt seit der Gründung 1668. Die Gründerfamilie ist bis heute Mehrheitseigentümer des börsennotierten Konzerns. Merck hält die globalen Rechte am Namen und der Marke Merck. Die einzigen Ausnahmen sind die USA und Kanada, wo das Unternehmen als EMD Serono, MilliporeSigma und EMD Performance Materials auftritt.

Foto - https://mma.prnewswire.com/media/789552/Merck.jpg

Pressekontakt:

Gangolf Schrimpf
06151 72-9591

Original-Content von: Merck KGaA, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Merck KGaA
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung