Black Box Deutschland GmbH

Alles im Blick: Intelligente Umgebungsüberwachung von Black Box
AlertWerks II-System kontrolliert Umweltbedingungen wie Temperatur, Feuchtigkeit und Stromspitzen sowie Zugang zu kritischen Bereichen

Hallbergmoos (ots) - Ab sofort steht mit AlertWerks II des IT- und TK-Spezialisten Black Box ein System zur umfassenden Überwachung kritischer Umgebungen zur Verfügung. Es kontrolliert die Umweltbedingungen mit bis zu 600 intelligenten Sensoren und alarmiert die Nutzer bei Abweichungen mittels SNMP, E-Mail, Ton, Sprache oder Fax. Dadurch eignet es sich ideal für den Einsatz in Rechenzentren und Computerräumen, aber auch in sensiblen Bereichen wie der Telekommunikation oder der Lebensmittelindustrie.

Neben dem Schutz durch Virenscanner und Firewalls spielt die physikalische Sicherheit von Rechenzentren und Serverräumen eine entscheidende Rolle. Vor allem mangelhafte Kühlung und Spannungsschwankungen führen zu Ausfällen, aber auch Feuer oder Wassereinbrüche stellen reale Gefahren dar. Mit effektivem Environmental Monitoring kann man frühzeitig aus der Ferne auf sich anbahnende Bedrohungen reagieren und entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten. "Das Herzstück unseres neuen Überwachungssystems ist der ServSensor Hub. Als Schaltzentrale wird er mit dem Unternehmensnetzwerk gekoppelt und durch intelligente Sensoren stets mit aktuellen Informationen versorgt", erklärt Axel Bürger, Geschäftsführer der Black Box Deutschland GmbH. Je nach Ausstattung können dabei bis zu 600 Sensoren, potenzialfreie Kontakte und auch Videokameras integriert werden.

Durch diverse Sensoren und selbstdefinierbare Kontakte werden Temperatur, Feuchtigkeit, Stromspitzen und Überspannungen kontrolliert sowie Wassereinbrüche, Rauch, chemische Materialien und Bewegungen der Tür und im Raum festgestellt. Kommt es zu Situationen, die einen schädlichen Einfluss auf die wertvollen Geräte haben können, wird Alarm ausgelöst und der entsprechende Mitarbeiter automatisch benachrichtigt - je nach Einstellung per akustischem Warnton, E-Mail mit oder ohne Bildanhang, SNMP Trap, SMS oder Fax. Das Überwachungssystem kann zudem externe Geräte wie eine Sirene oder ein Stroboskoplicht aktivieren.

"Kein Unternehmen kann sich heutzutage noch Systemausfälle leisten. Während das Bewusstsein für logische Gefahren wie Hackerattacken oder Viren weit verbreitet ist, sehen wir in punkto physikalischer Sicherheit und Umgebungsüberwachung noch Defizite", so Bürger weiter. "Vor allem wenn unternehmenskritische Einheiten ausfallen, spielt der Zeitfaktor eine entscheidende Rolle, etwa wenn ein Betrieb deshalb die Produktion unterbrechen muss. Wenn man früh potenzielle Gefahren erkennt und Gegenmaßnahmen ergreift, lassen sich Ausfallzeiten merklich reduzieren." Gleichzeitig steigt durch ein durchdachtes Monitoring die Produktivität: Die Arbeitsabläufe lassen sich wesentlich effektiver gestalten und es müssen deutlich weniger Reservegeräte bevorratet werden.

Pressekontakt:

Black Box Deutschland GmbH
Axel Bürger, Tel +49 811 5541 322, Fax +49 811 5541 499
E-Mail axel.buerger@black-box.de, Web: www.black-box.de

PR-Agentur: Weissenbach PR
Bastian Schink, Tel. +49 89 5506 7775, Fax +49 89 5506 7790
E-Mail: black-box@weissenbach-pr.de, Web: www.weissenbach-pr.de

Original-Content von: Black Box Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Black Box Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: