World Vision Deutschland e. V.

World Vision Kinderstudie - Erstmals umfangreiche Kinderstudie in Deutschland

    Friedrichsdorf/Berlin 25.10.2006 (ots) - Sperrfrist 25.10.2006 11 Uhr

    Lebenssituation der Kinder in Deutschland zwischen 3 und 12 Jahren im Focus Was heißt Kind sein in Deutschland heute? Studie unter Leitung von Prof. Dr. Klaus Hurrelmann

    Auf einer Pressekonferenz in Berlin hat das internationale Kinderhilfswerk World Vision Deutschland heute ein Konzept für eine umfangreiche Kinderstudie vorgestellt, die in dieser Bandbreite in Deutschland noch nie durchgeführt wurde.

    Die Erhebung wird unter Leitung des renommierten deutschen Sozialwissenschaftlers Prof. Dr. Klaus Hurrelmann und Prof. Dr. Sabine Andresen vorgenommen. Die Ergebnisse sollen im Herbst 2007 anlässlich der Frankfurter Buchmesse vorgestellt werden.

    Erstmals wird damit Kindern zwischen 3 bis 12 Jahren eine Plattform gegeben, auf der sie über ihre Lebenssituation, Träume, Wünsche und Perspektiven selbst umfangreich Auskunft geben können.   Viertklässler werden repräsentativ befragt und durch qualitative Porträts 3-12 jähriger Kinder ergänzt.

    "Kinder sind in der sozialwissenschaftlichen Forschung, Sozialberichterstattung und der amtlichen Statistik lange ungenügend berücksichtigt worden. Einer der Gründe liegt in der Vorstellung begründet, Kinder seien noch nicht in der Lage, als Experten Auskunft zu geben. Die geplante Studie soll offensiv dieses Defizit überwinden und das Potenzial von Kindern als Experten ihrer eigenen Lebens-  und Sichtweisen aufgreifen und für die Gewinnung fehlender Erkenntnisse über Kindheit und Kindsein in der Gegenwart nutzen", so der Sozialwissenschaftler Prof. Dr.  Klaus Hurrelmann.

    Die World Vision Kinderstudie soll der jüngsten Generation  ein Sprachrohr und gleichzeitig auch eine Leitlinie für politisches und gesellschaftliches Handeln sein. Mit welchen Schwierigkeiten haben Kinder in unserer Gesellschaft zu kämpfen? Welche Chancen, Perspektiven und Potentiale sehen sie für sich selbst und welche Konsequenzen müssen wir daraus ziehen? Um diese Fragen dreht sich die Erhebung - analog zur Shell Jugendstudie, die sich mit der Situation von Jugendlichen beschäftigt.

    "World Vision sieht sich überall dort gefordert, wo es um Kinder geht. In der Kinderstudie möchten wir Kindheit in Deutschland als Ganzes und in voller Breite betrachten. Wir brauchen fundierte Daten auf wissenschaftlicher Basis, um über das weitere Engagement von World Vision in Deutschland entscheiden zu können", so Günther Bitzer, Direktor von World Vision Deutschland.

    Die Ergebnisse der World Vision Kinderstudie werden auf der Frankfurter Buchmesse im Oktober 2007 präsentiert.

    HINTERGRUND WORLD VISION Deutschland e.V. ist ein christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten nachhaltige Entwicklungszusammenarbeit, humanitäre Hilfe und entwicklungspolitische Anwaltschaftsarbeit. Im Mittelpunkt der Arbeit steht die Unterstützung von Kindern, Familien und ihrem Umfeld im Kampf gegen Armut und Ungerechtigkeit. Als Christen unterschiedlicher Konfessionen helfen die Mitarbeiter von WORLD VISION weltweit Menschen in Not, unabhängig von ethnischer Herkunft, Religion oder Nationalität. Weitere Infos unter www.worldvision.de

Rückfragen und Interviewwünsche richten Sie bitte an Silvia Holten, Pressesprecherin World Vision Deutschland, Handy: 0175-29 59 758

Original-Content von: World Vision Deutschland e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: World Vision Deutschland e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: