World Vision Deutschland e. V.

Pakistan: Erdbebenopfer von Kälte und Infekten bedroht
World Vision ruft erneut zu Spenden auf

    Friedrichsdorf (ots) - Wegen der zunehmenden Kälte und mangelnder Versorgung in den Dörfern begeben sich immer mehr Erdbebenopfer in Pakistan auf weite Wanderungen in die Täler und Städte - 18 Kilometer für einen Sack Reis ist keine Seltenheit. Doch auch in den Zeltlagern fehlt es an vielem, um den Menschen bei Schnee und Temperaturen von Minus 15 Grad ein Überleben zu ermöglichen. Das Hilfswerk World Vision hat sich zum Ziel gesetzt, 15.000 Familien über den Winter zu bringen. "Wir sind jedoch angesichts fehlender Mittel sehr in Sorge, dass viele der ohnehin schon mangelernährten Bergbewohner an Kälte, Hunger und Infektionskrankheiten sterben werden", erklärt Harry Donsbach, Leiter der Humanitären Hilfe bei World Vision Deutschland.

    World Vision leistet Nothilfe in der Nord-West-Provinz Pakistans und im indischen Teil Kaschmirs. Bisher  haben die Helfer 99 Dörfer in Pakistan und rund 1200 Familien in Indien mit Hilfsgütern erreicht. World Vision Deutschland organisierte einen Hilfsflug und hat im ersten Monat 400.000 Euro für Nothilfemaßnahmen zur Verfügung gestellt. Diese Hilfe wird nun um weitere 300.000 Euro aufgestockt, damit den Erdbebenopfern umfassendere Pakete mit Werkzeugen, Decken, Haushalts- und Hygieneartikeln, aber auch Nahrungsmittel ausgehändigt werden können. Harry Donsbach: "Da es jetzt auch  bei uns kälter wird, können wir uns vorstellen, wie dringend vor allem Familien mit kleinen Kindern diese Dinge jetzt brauchen."

    Besondere Hilfe brauchen die Kinder in der Erdbebenregion. Deshalb hat WORLD VISION in einem Zeltlager der stark zerstörten Stadt Balakot sowie in Bassian und in Shohal Najaf drei Kinderbetreuungszentren eröffnet. Dorthin können Eltern ihre Kinder zum Spielen, zum Unterricht und zur Trauma-Bewältigung bringen. 20 weitere solcher "Child Friendly Spaces" sollen in den nächsten Tagen in Betrieb gehen.

    Als Mitglied von "Aktion Deutschland Hilft" bittet WORLD VISION um Spenden auf das Konto des Hilfsbündnisses:

    Spendenhotline: 0900 55 10 20 30

    Spendenkonto 10 20 30     Bank für Sozialwirtschaft     BLZ: 370 205 00     Stichwort: Erdbeben Südasien

    HINTERGRUND

    WORLD VISION Deutschland e.V. ist ein überkonfessionelles christliches Hilfswerk mit den Arbeitsschwerpunkten langfristige Entwicklungshilfe und humanitäre Nothilfe. Rund 200 Projekte werden momentan in 46 Ländern durchgeführt. WORLD VISION Deutschland ist Teil der weltweiten WORLD VISION-Partnerschaft mit rund 20.000 Mitarbeitern in fast 100 Ländern. WORLD VISION unterhält offizielle Arbeitsbeziehungen zur Weltgesundheitsorganisation (WHO) und dem Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) und arbeitet eng mit dem Flüchtlingskommissariat der Vereinten Nationen (UNHCR) zusammen.

    Weitere Infos unter www.worldvision.de

Für Fragen und Interviews wenden Sie sich bitte an unsere Pressestelle: 06172-763151.

Original-Content von: World Vision Deutschland e. V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: World Vision Deutschland e. V.

Das könnte Sie auch interessieren: