Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, BRIGITTE

14.02.2005 – 10:41

Gruner+Jahr, BRIGITTE

BRIGITTE Ausgabe 04/2005 mit Start der "Starken Stimmen" verkauft 20 Prozent über Vorjahr

    Hamburg (ots)

    Erste Auflage der BRIGITTE-Hörbuch-Edition-Gesamtausgabe nach     einer Woche vergriffen / Hörbuch Teil 1 "New Yorker Geschichten"     kurbelt Nachfrage nach Buch-Ausgabe an

    BRIGITTE, Deutschlands führende Frauenzeitschrift, liegt derzeit mit Heft 4 (EVT: 2. Februar 2005) im Verkauf knapp 20 Prozent über Vorjahr. Mit dieser Ausgabe startet die BRIGITTE-Hörbuch-Edition "Starke Stimmen". Elke Heidenreich liest in Teil 1 Dorothy Parkers "New Yorker Geschichten". Gleichzeitig beschließt BRIGITTE Heft 4 mit dem redaktionellen Extraheft "Die Grosse Schminkschule" die dreiteilige BRIGITTE-Schönheitsserie.

    "Unsere Leserinnen entscheiden sich für originelle Ideen, starken Inhalt und redaktionelle Qualität. Davon lassen sie sich auch durch Billig-Angebote anderer Frauenzeitschriften nicht abbringen", freut sich Julia Jäkel, Verlagsleiterin Verlagsgruppe BRIGITTE, über den Erfolg.

    Bei der Auslieferung der ersten Auflage der Gesamtausgabe der "Starken Stimmen" gab es bereits Lieferengpässe. Aber schon ab Dienstag ist die zweite Auflage des Schubers wieder erhältlich, die pünktliche Auslieferung der Bestellungen ist gesichert. Das Auftakt-Hörbuch der "Starken Stimmen" gelesen von Elke Heidenreich ist bereits mit 60.000 Exemplaren im Handel. Ausgelöst durch die BRIGITTE-Hörbuch-Edition verzeichnet der Buchverlag "Kein & Aber" in Zürich eine deutlich steigende Nachfrage nach dem Roman von Dorothy Parker.

    "In der Regel macht das Hörbuch von Bestseller-Romanen nur einen geringen Teil des Umsatzes des Titels aus. Bei der BRIGITTE-Edition ist es umgekehrt: Mit Dorothy Parker verkauft sich das Hörbuch deutlich besser als die Romanvorlage und bringt umgekehrt den Roman wieder in Erinnerung. Das ist bislang einmalig in der deutschen Hörbuch-Geschichte", erläutert Karl-Heinz Pütz, Geschäftsführer Random House Audio."

    BRIGITTE ist die unangefochtene Marktführerin unter den klassischen Frauenzeitschriften Deutschlands: Jede BRIGITTE wird durchschnittlich von 3,59 Millionen Frauen gelesen (MA I/2005). Nicht nur an ihrer Reichweite, sondern auch an den Verkaufszahlen lässt sich die Stärke von BRIGITTE ablesen: Mit einer verkauften Auflage von durchschnittlich 771.281 Exemplaren (IVW 4. Quartal 2004) liegt BRIGITTE auch hier an der Spitze der klassischen Frauenzeitschriften in Deutschland. Über 85 Prozent aller Frauen zwischen 14 und 64 Jahren kennen BRIGITTE (BRIGITTE KommunikationsAnalyse 2002). Sie sind überdurchschnittlich gebildet, meist berufstätig und verfügen über ein hohes Haushaltseinkommen (MA I/2005). BRIGITTE erscheint 14-täglich mittwochs und kostet im Handel 2,20 Euro.

Für Rückfragen:

Sabine Schmidt-Kruse Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Verlagsgruppe BRIGITTE Gruner + Jahr AG & Co KG Stubbenhuk 10 / 20459 Hamburg Tel.: 040 / 3703 - 2455 / Fax: 040 / 3703 - 17 2455 E-mail: schmidt-kruse.sabine@brigitte.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, BRIGITTE, übermittelt durch news aktuell