Das könnte Sie auch interessieren:

Bundespräsident Steinmeier ehrt die Jugend forscht Bundessieger 2019

Hamburg/Chemnitz (ots) - Deutschlands beste Nachwuchswissenschaftler in Chemnitz ausgezeichnet Die ...

kinokino Publikumspreis geht an "Another Reality" / Erstmals verleihen 3sat und Bayerischer Rundfunk den Preis des Filmmagazins gemeinsam

Mainz (ots) - Die Redaktion von "kinokino", dem Filmmagazin von 3sat und Bayerischem Rundfunk, lobte auf dem ...

SKODA gibt einen ersten Eindruck der aufgewerteten SUPERB-Modellreihe in einem Teaservideo

Mladá Boleslav (ots) - - SKODA stellt überarbeitetes Flaggschiff vor, das erstmals auch in einer ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, BRIGITTE

31.01.2005 – 10:10

Gruner+Jahr, BRIGITTE

BRIGITTE-Hörbuch-Edition "Starke Stimmen" startet mit Elke Heidenreich: "Ich merke, dass ich nicht mehr so aggressiv Auto fahre, seit es Hörbücher gibt."

    Hamburg (ots)

    Zwölf starke Frauen lesen ausgewählte Literatur / Kooperation mit Random House Audio

    Am 2. Februar 2005 startet die erste BRIGITTE-Hörbuch-Edition "Starke Stimmen" - Zwölf starke Frauen lesen ausgewählte Literatur. Den Auftakt bilden Dorothy Parkers "New Yorker Geschichten", gelesen von Elke Heidenreich. Die Idee, für die BRIGITTE-Hörbuch-Edition "Starke Stimmen" zwölf Frauen ausgewählte Literatur lesen zu lassen, gefiel Elke Heidenreich sofort: "Da passt mal alles zusammen, ohne dass es aus der Emanzenecke mit dem schwingenden Schwert kommt". Außerdem erklärt Heidenreich im BRIGITTE-Interview: "Frauen lesen mehr als Männer. Frauen sind es, die Männer an Bücher heranführen." Ab BRIGITTE Heft 4/05 (EVT: 02.02.05) wird über zwölf Ausgaben hinweg alle 14 Tage je ein neues Hörbuch vorgestellt. In zwölf Interviews erzählen die "Starken Stimmen" den Leserinnen der BRIGITTE, welche Bedeutung das jeweilige Werk in ihrem Leben hat. Im ersten Teil erklärt Elke Heidenreich, was sie an Dorothy Parker so fasziniert und warum Hörbücher auch leidenschaftliche Raserinnen besänftigen.

    Für die BRIGITTE-Hörbuch-Edition "Starke Stimmen", eine Kooperation zwischen der Verlagsgruppe BRIGITTE (Gruner + Jahr) und Random House Audio lesen zwölf außergewöhnliche Frauen und erstklassige Schauspielerinnen zwölf große Werke: Elke Heidenreich, Fritzi Haberlandt, Hannelore Hoger, Corinna Harfouch, Heike Makatsch, Iris Berben, Anna Thalbach, Monica Bleibtreu, Sibel Kekilli, Eva Mattes, Sophie Rois und Senta Berger. Ein großer Teil der Hörbücher wurde exklusiv für die BRIGITTE-Hörbuch-Edition "Starke Stimmen" aufgenommen. BRIGITTE bietet damit einem großen Publikum eine erstklassige Literaturauswahl aus verschiedenen Jahrhunderten. Die BRIGITTE-Hörbuch-Edition unterhält, regt an und bildet. Sie verwandelt Literatur in ein sinnliches Erlebnis.

    Die Hörbücher der BRIGITTE-Edition erscheinen ab dem 2. Februar 2005 alle vierzehn Tage zeitgleich mit BRIGITTE. Sie sind dann zum Preis von jeweils 9,95 Euro im ausgewählten Zeitschriften- und Buchhandel erhältlich. Die komplette BRIGITTE-Hörbuch-Edition im Schuber (insgesamt 37 CDs) ist ebenfalls ab 2. Februar 2005 zum Vorzugspreis für 99,- Euro zu beziehen per Direktbestellung unter Tel.: 0180 - 506 20 00 oder Fax: 0180 - 508 20 00 oder im Internet unter www.BRIGITTE.de/Hoerbuch. BRIGITTE-Abonnentinnen genießen einen besonderen Vorteil: Sie können ab 2. Februar 2005 den kompletten Schuber für nur 89,- Euro bestellen.

    

Für Rückfragen:

Sabine Schmidt-Kruse Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Verlagsgruppe BRIGITTE Gruner + Jahr AG & Co KG 20444 Hamburg Tel.: 040 / 3703 - 2455 Fax:  040 / 3703 - 17 2455 E-Mail: schmidt-kruse.sabine@brigitte.de

BRIGITTE ist die unangefochtene Marktführerin unter den klassischen Frauenzeitschriften Deutschlands: Jede BRIGITTE wird durchschnittlich von 3,59 Millionen Frauen gelesen (MA 2005/I). Nicht nur an ihrer Reichweite, sondern auch an den Verkaufszahlen lässt sich die Stärke von BRIGITTE ablesen: Mit einer verkauften Auflage von durchschnittlich 771.281 Exemplaren (IVW 4/2004) liegt BRIGITTE auch hier an der Spitze der klassischen Frauenzeitschriften in Deutschland. Über 85 Prozent aller Frauen zwischen 14 und 64 Jahren kennen BRIGITTE (BRIGITTE KommunikationsAnalyse 2002). Sie sind überdurchschnittlich gebildet, meist berufstätig und verfügen über ein hohes Haushaltseinkommen (MA 2005/I). BRIGITTE erscheint 14-täglich mittwochs und kostet im Handel 2,20 Euro.

Original-Content von: Gruner+Jahr, BRIGITTE, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, BRIGITTE
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung