Das könnte Sie auch interessieren:

Scheitern Sterne-Köche an anspruchsvoller Shanghai-Küche? Die neue Kochshow "Top Chef Germany" am Mittwoch, 15. Mai 2019, um 20:15 Uhr in SAT.1

Unterföhring (ots) - Wie gut kennen sich deutsche Sterne-Köche mit asiatischen Köstlichkeiten aus? Werden ...

voestalpine European Races: Jean-Eric Vergne gewinnt knapp den Monaco E-Prix

Monaco (ots) - Jean-Eric Vergne heißt der Sieger des Monaco E-Prix 2019. Der Franzose führt damit auch in der ...

Christine Neubauer: Ab jetzt ist sie blond

Hamburg (ots) - Als brünette Ur-Bayerin war Schauspielerin Christine Neubauer, 56, einst die Quoten-Queen im ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, BRIGITTE

17.08.2004 – 10:27

Gruner+Jahr, BRIGITTE

20 Jahre BRIGITTE-Marktforschung: Deutschlands führende Frauenzeitschrift stellt im September die BRIGITTE KommunikationsAnalyse 2004 vor

    Hamburg (ots)

Am 15. September 2004 erscheint die BRIGITTE KommunikationsAnalyse 2004. Zum elften Mal publiziert die BRIGITTE-Anzeigenabteilung ihre in Deutschland einzigartige umfangreiche Studie zur strategischen Marketingplanung. Als Marktführerin der klassischen Frauenzeitschriften setzt BRIGITTE damit auch Maßstäbe in der Forschung: Seit 20 Jahren beobachtet sie die "Begegnungen zwischen Frauen und Marken".

    Unter der Fragestellung "Was macht den Erfolg einer Marke aus" untersucht die Studie die Einstellungen der Frauen in Deutschland zu Marken und Konsum. Für viele Frauen in Deutschland hat sich die wirtschaftliche Situation verschlechtert, die "gefühlte" Teuerung liegt deutlich über den offiziellen Werten. In dieser Situation ist es nicht verwunderlich, wenn Discounter ihre Marktanteile vergrößern und immer mehr Handelsunternehmen mit Erfolg eigene günstige Marken anbieten. Die Studie beschäftigt sich also mit den Fragen: "Ist Markenbewusstsein inzwischen ein Luxus, den sich immer weniger leisten können oder wollen? Wo kann gespart werden? Und wie wird gespart?"

    Herzstück der seit 1984 alle zwei Jahre erscheinenden BRIGITTE KommunikationsAnalyse ist der sogenannte Markendreiklang, der den Erfolg einer Marke anhand ihrer Bekanntheit, Sympathie und Verwendung misst. Alle zwei Jahre geben 5.000 Frauen - stellvertretend für 25 Millionen - darüber Auskunft, welche Marken sie kennen, welche sie mögen und mit welchen sie "etwas unternehmen". Diese Ergebnisse werden mit konsumrelevanten Einstellungen und Verhaltensmerkmalen von 25,50 Millionen Frauen zwischen 14 und 64 Jahren in Beziehung gesetzt. So bildet die BRIGITTE KommunikationsAnalyse sowohl Marken- als auch Verbraucherpersönlichkeiten ab.

    Die BRIGITTE KommunikationsAnalyse kann ab der zweiten Septemberhälfte 2004 in der BRIGITTE-Anzeigenabteilung (Fax: 040 / 3703-5602 oder E-Mail: anzeigen@brigitte.de) abgerufen werden.

ots Originaltext: Brigitte
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Pressekontakt:
Sabine Schmidt-Kruse
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Verlagsgruppe BRIGITTE
Tel.: 040 / 3703 - 2455
Fax:  040 / 3703 - 5703
schmidt-kruse.sabine@brigitte.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, BRIGITTE, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, BRIGITTE
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung