Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Gruner+Jahr, BRIGITTE

31.10.2011 – 10:00

Gruner+Jahr, BRIGITTE

Kate Winslet: Hilfe für autistische Kinder. "Ich würde lieber im Stillen helfen, aber in diesem Fall bringt mich Schweigen nicht weiter."

Hamburg (ots)

Schauspielerin Kate Winslet, 36, engagiert sich mit einer eigenen Hilfsorganisation für autistische Kinder. "Manchmal kommt im Leben der Zeitpunkt, wo eine Sache so berührt, dass man sich verpflichtet fühlt, etwas zu ändern", sagt die Oscar-Preisträgerin in der aktuellen Ausgabe des Magazins BRIGITTE (ab 2. November im Handel). Kurzfristiges Ziel sei, das Thema Autismus bei Kindern in die Öffentlichkeit zu rücken. Langfristig soll die "Golden Hat Foundation" autistischen Kindern Hilfestellung geben, um später ein so weit wie möglich selbständiges Leben führen zu können. "Ich würde lieber im Stillen helfen, aber in diesem Fall bringt mich Schweigen nicht weiter. Ich bin in einer Position, wo ich die Chance habe, gehört zu werden." Die Kosmetikfirma Lancôme unterstütze sie dabei.

Winslet stieß auf das Thema, als sie 2009 die Off-Sprecherin in dem isländischen Dokumentarfilm "A mother's courage" ("Der Mut einer Mutter") war, der das Leben einer Mutter mit ihrem schwer autistischen elfjährigen Sohn zeigt. "Autistische Kinder haben das Risiko, ein Leben zu führen, in dem sie nie gehört werden, nie verstanden werden, der Möglichkeit beraubt, sich auszudrücken."

Winslet, die selbst zwei Kinder hat, versucht, ihrer zehnjährigen Tochter ein positives Körperbewusstsein zu vermitteln. "Ich akzeptiere meinen Körper. Ich akzeptiere, wie ich bin, und ich mache das Beste aus dem, was mir gegeben wurde", sagt sie. "Kinder orientieren sich an Vorbildern. Daher rede ich vor meiner Tochter ausschließlich positiv über meinen Körper. Ich sage Dinge wie: "Hey, schau dir mal meine starken Arme an." Oder ich wackle mit dem Po und sage: "Schau dir mal meinen fabelhaften Po an." Ich mache dies bewusst. Denn als ich aufgewachsen bin, habe ich nie auch nur eine einzige Frau in meiner Umgebung etwas Positives über ihren Körper sagen hören. Alles, was ich gehört habe, war negativ, negativ, negativ. Meine Tochter soll in einer Umgebung aufwachsen, wo alles an ihrer Erscheinung richtig ist. "

Diese Meldung ist mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Pressekontakt:

Sabine Grüngreiff
Leitung Kommunikation / PR
G+J Frauen/ Familie/ People
Gruner + Jahr AG & Co KG
Tel: 040/3703-2468; Fax: -5703
E-Mail: gruengreiff.sabine@guj.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, BRIGITTE, übermittelt durch news aktuell