Berlin Hyp

Berlin Hyp: Zehnjähriger Öffentlicher Jumbo-Pfandbrief zum zweiten Mal aufgestockt

Berlin (ots) - Aufgrund aktiver Marktnachfragen hat die Berlin Hyp ihren im März mit 1 Milliarde Euro neu begebenen zehnjährigen Öffentlichen Jumbo-Pfandbrief um weitere 125 Millionen Euro aufgestockt. Bereits im Oktober 2007 war dieser Pfandbrief um 125 Millionen Euro auf 1,125 Milliarden Euro erhöht worden. Bei einer Laufzeit bis zum 28. März 2017 ist die Emission mit einem Kupon von 4,125 % ausgestattet. Der neue Ausgabe-Kurs liegt bei 98,395, der Reoffer wurde mit 98,535 festgelegt.

"Für uns als Emittenten ist wiederum deutlich zu sehen, dass sich der Pfandbrief durch seine hohe Zuverlässigkeit als Instrument in diesen unruhigen Zeiten erneut am Markt bewährt", so Jan Bettink, Vorstandsvorsitzender der Berlin Hyp.

Die Emission weist ein Rating von Aaa/AAA auf. Die technische Durchführung erfolgt durch JP Morgan. Als weitere Konsortialpartner fungieren Barclays, Bayern LB, Dresdner Kleinwort, DZ Bank, HSH Nordbank, LBBW, Unicredito/HVB sowie WestLB.

Berlin Hyp:

Die Berlin Hyp ist Teil des Geschäftsfeldes Immobilienfinanzierung der Landesbank Berlin AG und einer der großen deutschen Anbieter von Immobilienfinanzierungen. Die börsennotierte Bank konzentriert ihre Neugeschäftsaktivitäten auf das Geschäft mit Investoren und Wohnungsunternehmen.

Pressekontakt:

Treasury: Tel. 030 25 99 95 10
Unternehmenskommunikation: Tel. 030 25 99 91 23

Original-Content von: Berlin Hyp, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berlin Hyp

Das könnte Sie auch interessieren: