W&V Werben & Verkaufen

w&v: Wissenschaftlter testen den Supermarkt der Zukunft

    München (ots) - Zwischen Maisfeldern und Heuschobern in der Nähe
von Cincinnati, USA, hat die Zukunft des Shoppens begonnen. Dort
arbeiten Wissenschaftler an einem Supermarkt, der den Kunden von
einem seiner dringendsten Probleme befreien könnte: sich immer in der
falschen Kassenschlange anzustellen. Das berichtet das führende
deutsche Marketingmagazin w&v - werben und verkaufen in seiner
aktuellen Ausgabe. Hinter dem Supermarkt-Labor steht der
Waschmittelriese Procter & Gamble, zu dem Marken wie Dash, Ariel,
Lenor oder Sanso gehören.
    
    "Die Bereiche Service und Technologie sind es, die das
Shopping-Verhalten der Zukunft extrem verändern werden", erklärt
Procters Chief Information Officer Steve David. Die Zukunft könnte
laut David so aussehen: Der Kunde bekommt am Eingang einen "Personal
Data Assistent" - entweder eine Art Handy oder einen Palm-Pilot -,
der ihn durch den Supermarkt führt. Nimmt er eine Flasche Spülmittel
aus dem Regal, meldet ein Chip im Regal dem Computer im Lager, dass
eine Flasche fehlt, die Regale sind damit immer gefüllt.
    
    In der Obst- und Gemüseabteilung gibt es keine Preistafeln mehr,
sondern elektronische Preisschilder. Denn bislang müssten die Preise
zwei- bis dreimal in der Woche geändert werden. Am Ende des Einkaufs
steht dann nicht mehr die Schlange vor der Kasse, sondern ein
Computer, an den der am Einkaufswagen eingebaute Scanner die Waren
meldet. Der Computer zieht dann vom Konto des Kunden den Betrag für
den Einkauf ab, nur eintüten muss ihn der Kunde noch selbst. Die
Test-Kunden hatten damit allerdings noch ihre Schwierigkeiten. Steve
David: "Viele Einkäufer waren sehr unsicher. Sie konnten einfach
nicht verstehen, dass sie ohne das Portemonnaie zu zücken den Markt
verlassen konnten."
    
    
ots Originaltext: w&v
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei
der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 ( 1 40
oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de.

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: