W&V Werben & Verkaufen

w&v: Nach Kölner Zeitungskrieg ist die nächste Gratiszeitung in Planung

    München (ots) - Trotz des Scheiterns diverser Gratis-Zeitungen in
Köln ist offenbar schon das nächste Kostenlos-Blatt in Planung. Am 5.
Oktober soll Charts News mit einer Auflage von fünf Millionen
Exemplaren auf den Markt kommen. Das berichtet das führende deutsche
Marketingmagazin w&v - werben und verkaufen in seiner aktuellen
Ausgabe. Noch ist aber unklar, wer hinter dem Projekt steckt.
    
    Bislang ist nur Gunnar Lindner als Motor und Marketing-Mann von
Charts News  aufgetreten. Lindner, der mit fünf Redakteuren an Charts
News arbeitet, war bis zum Frühjahr 2000 Anzeigenchef der damals
Pleite gegangenen Gratis-Zeitung 15 Uhr aktuell. Trotz der Pleite ist
er optimistisch: "Wir schließen mit einem crossmedialen Auftritt die
Lücke zwischen einer Bild am Sonntag und den lokalen
Anzeigenblättern." Mit der geplanten Millionenauflage habe man große
Anzeigenkunden wie Aldi in der Tasche.
    
    Ungeklärt ist, wer hinter der Zeitung, die von Bremen bis Dresden
erscheinen soll, steckt. Die für das Projekt verantwortliche
Aktiengesellschaft hat ihren Firmensitz in München, das Stammkapital
wurde Anfang August auf 500 000 Euro erhöht. Mitglieder des Vorstands
sind Werber und Unternehmensberater. Die Suche nach dem
geschäftsführenden Gesellschafter endete bislang bei einem Faxgerät
im Zillertal in Österreich. Dort hat der deutsche Kaufmann Günter
Hans Mohr seinen Hauptwohnsitz.
    
    
ots Originaltext: w&v werben und verkaufen
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei
der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 ( 1 40
oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de.

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: