W&V Werben & Verkaufen

ADAC lehnt Entschuldigungs-Kampagne ab

München (ots) - Knapp 300.000 Mitglieder haben dem ADAC den Rücken gekehrt, seit der Club mit seiner Preisverleihung "Gelber Engel" im Januar erstmals in die Schlagzeilen geriet. In einem Interview mit dem Fachmagazin W&V Werben & Verkaufen signalisiert der ADAC jetzt zunehmende Gesprächsbereitschaft. "Wir haben in den vergangenen Wochen und Monaten Fehler gemacht", räumt Marketingleiter André Zarth ein. "Die Kritik einiger Manager an den Medien", so Zarth, "war überzogen und falsch".

Nun will der Verband verstärkt den Kontakt zur Öffentlichkeit suchen und kündigt an, sich "eng" auf seinem Reformweg begleiten zu lassen.

Eine im Werbefernsehen inszenierte Entschuldigung im Stil von Burger King lehnt der ADAC-Manager aber ab: "Das ist nicht der ADAC".

Pressekontakt:

Rolf Schröter

Ressortleiter Marketing
W&V Werben & Verkaufen

Verlag Werben und Verkaufen GmbH
Hultschinerstraße 8
D-81677 München

tel. +49 89 / 21 83 - 71 16
fax. + 49 89 / 21 83 - 78 51
email. rolf.schroeter@wuv.de

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: