W&V Werben & Verkaufen

w&v: BMG-Chef Schmidt-Holtz auf Einkaufstour - "Plan B verwirklichen"

    München (ots) - Nach der gescheiterten Fusion mit dem Musiklabel
EMI sucht die Bertelsmann Music Group (BMG) neue Übernahmekandidaten,
um möglicherweise doch noch Nummer eins im weltweiten Musikgeschäft
zu werden. BMG-Chef Rolf Schmidt-Holtz bestätigte, dass sein
Unternehmen auf Einkaufstour sei. "Gekauft haben wir aber noch
nichts. Ich bin der festen Überzeugung, dass die besten Akquisitionen
dadurch zustande kommen, indem man sie erst macht und dann bekannt
gibt", sagte der Manager dem führenden deutschen Marketing-Magazin
w&v - werben und verkaufen.
    
    Laut dem w&v-Bericht will BMG vor allem größere, unabhängige
Musiklabels scheibchenweise kaufen und so zur Nummer eins werden. Im
Visier der Einkäufer sind demnach das US-Label Zomba-Music und die
deutsche Edel Music AG. Zu der geplatzten Mega-Fusion mit EMI, die
durch Auflagen die EU-Kartellbehörde behindert worden war, sagte
Schmidt-Holtz: "Wir haben eine Chance in der Fusion gesehen - nun
werden wir Plan B verwirklichen. Das bedeutet, dass wir andere
Schritte in andere Richtungen unternehmen werden." Gegenwärtig
rangiert BMG im internationalen Musikgeschäft hinter Universal Music,
Sony Music und der EMI Group auf Rang vier.
    
    Den leichten Rückgang der traditionellen Musikindustrie will BMG
mit Aktivitäten im Online-Musikgeschäft kompensieren. "Tatsächlich
sind wir bei BMG gemeinsam mit unseren Online-Aktivitäten, inklusive
Napster, in einer Aufbruchstimmung", sagte der 52-jährige
Musik-Manager. Bertelsmann-BMG sei in allen Wertschöpfungsstufen der
Musik vertreten. "Von BMG, dem Kreierer und Generierer von Musik,
über MusicNet, dem Online-Großhändler, bis zu Napster, dem Schlüssel
zum Endkunden."
    
    BMG will in den nächsten zwölf Monaten laut Schmidt-Holtz den
Aufbau der kreativen Leistung verstärken und dabei auch das Tempo
verschärfen. "Man kann diesen kreativen Prozess nur in Gang bringen
und beschleunigen, wenn eine Atmosphäre geschaffen wird, in der sich
die Künstler zu Hause fühlen. ,Home of Talents' zu werden ist für BMG
die Aufgabe der nächsten Monate."
    
    
ots Originaltext: w&v
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Weitere Informationen zu diesem und anderen Themen erhalten Sie bei
der w&v-Redaktion. Faxen Sie Ihre Wünsche an 0 89 / 5 48 52 ( 1 40
oder schicken Sie einfach eine E-Mail an chefredaktion@wuv.de.

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: