W&V Werben & Verkaufen

Medien, Ausrüster und Merchandiser feiern Fußball-WM als großen Erfolg

München (ots) - Einschaltquoten-Rekorde, massenhafte Online-Visits, Verkaufserfolge im Merchandising und bei Sportartikeln - die abgelaufene Fußball-WM in Südafrika wird von deutschen Medien und Unternehmen als großer Erfolg gefeiert. Dies berichtet das Fachmagazin für Marketing und Kommunikation, Werben & Verkaufen (W&V), in seiner neuen Ausgabe. So erzielte die ARD in der Zielgruppe der 14- bis 49jährigen mit ihrer WM-Berichterstattung einen durchschnittlichen Marktanteil von 50,6 Prozent. Der Privatsender RTL, der auch Spiele übertrug, kam laut W&V auf einen Schnitt von 9,46 Millionen Zuschauern, der durchschnittliche Marktanteil lag bei 33,2 Prozent. Auch online konnten die öffentlich-rechtlichen Sender hohe Reichweiten erzielen. Das ZDF erreichte beispielweise bei den Livestreams von Spielen im Internet bis zu 190 000 Zugriffe. Auch für die Sportportale im Internet war die WM ein Steilpass: Fussball.de und T-Online.de Sport konnten mit ihren Fan-Arenen die Visits gegenüber der EM 2008 verdoppeln, Sport1.de legte bei den Zugriffen laut W&V um satte 72 Prozent im Vergleich zur Europameisterschaft zu. Weltmeister unter den Sportaussrüstern war hingegen Adidas aus Herzogenaurach. Die Franken statteten nicht nur Weltmeister Spanien, den WM-Torschützen Thomas Müller sowie den besten Spieler der WM, Diego Forlán, aus, sie verkauften insgesamt 6,5 Millionen Nationalmannschaftstrikots - doppelt so viele wie bei der WV vor vier Jahren im eigenen Land. Im Bereich Fußball erwartet der Sportartikelausrüster einen Rekordumsatz von 1,5 Milliarden Euro.Auch die Urbas Kehrberg GmbH, die die Vuvuzela nach Deutschland holte, verkaufte nicht weniger als fünf Millionen der nervtötenden Tröten. Inzwischen entwickelt sich das Instrument zu einem Exportschlager: Laut W&V hat der schottische Traditionsverein Celtic Glasgow 7000 Vuvuzelas bestellt. Eine Karriere als Werbestar könnte auch dem weltweit als Orakel gefeierte Tintenfisch Paul, der einige WM-Ergebnisse vorausgesagt hat, machen. Laut dem Sea Life in Oberhausen, in dem der tippsichere Tintenfisch lebt, haben bereits eine spanische Brauerei, ein japanischer Mobilfunker und ein deutscher Autobauer angefragt, ob sie Paul in der Werbung einsetzen können. Der Ruhm des Weichtiers hat laut W&V auch schon Trittbrettfahrer angezogen: Eine Marketingagentur (krakenorakel.de), ein Pornoseitenbetreiber (krakepaul.de) und ein Webradio (krake-paul.de) haben sich bereits Paul-Domains gesichert.

Pressekontakt:

Klaus Wieking

Redaktionsleiter
W&V Werben & Verkaufen

Verlag Werben und Verkaufen GmbH
Hultschinerstraße 8
D-81677 München

tel. +49 89 / 21 83 - 70 58
email. klaus.wieking@wuv.de

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: