W&V Werben & Verkaufen

Deutsche Post will neue Logistiksparte aufbauen

    München (ots) - Die Deutsche Post DHL will eine neue Sparte für Vertriebslogistik aufbauen. Dies berichtet das Branchenmagazin Werben & Verkaufen (W&V) in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. Laut W&V will die Post Verlagen Transportservices von Zeitschriften zwischen Druckerei und Grossisten, Bahnhofsbuchhandel, Lesezirkel und Sonderverkaufsstellen anbieten. Zuständig für diesen neuen Geschäftsbereich ist der Post-Vorstand Lutz Glandt, der früher für den Medienkonzern WAZ aus Essen tätig war. Derzeit sucht Glandt Fachleute für das Zeitschriften-Speditionsgeschäft. Ein Post-Sprecher bestätigte gegenüber W&V die Pläne: Wir prüfen den Einstieg in dieses interessante Geschäftsfeld. Als Logistiker sind wir der Meinung, das wir das können." Das Vertriebsgeschäft zwischen Druckerei und Grosso wird derzeit noch von den Unternehmen Logwin, Luxemburg, und Ohl Logistics aus Seevetal-Maschen beherrscht. Experten schätzen das Martvolumen für diese Sparte auf rund 300 Millionen Euro jährlich.

Pressekontakt:
Judith Pfannenmüller

Europa-Fachpresse-Verlag GmbH
w&v werben und verkaufen
Ressort Medien
Zehdenicker Str. 12a
10119 Berlin
tel. 030 / 612871 - 03
mailto. judith.pfannenmueller@wuv.de

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: