W&V Werben & Verkaufen

Bonusprogramm Happy Digits am Ende

    München (ots) - Kein Happy End für Happy Digits: Das Bonuskartenprogramm wird offenbar eingestellt. Dies vermeldet das Branchenmagazin Werben & Verkaufen (W&V) in seiner am Donnerstag erscheinenden Ausgabe. Partnerunternehmen wie Runners Point, der Autovermieter Sixt, die Hotelkette Best Western und der Stromanbieter Yello hatten gegenüber W&V ihren Ausstieg aus dem Programm zum 30. September bestätigt. Die insolvente Warenhauskette Karstadt sowie die Telekom, die einst das Bonussystem gegründet hatten, hatten sich bereits vor Monaten aus Happy Digits zurückgezogen. Laut der Zentrale von Happy Digits können Punkte ab dem 1. Oktober nur noch eingelöst, aber nicht mehr gesammelt werden. Das Zukunftsszenario von Happy Digits habe keine "nachhaltige Substanz", zitiert W&V den Marketingleiter von Best Western. Die Hotelkette will sich dem Vernehmen nach ebenso wie Runners Point dem Bonusprogramm Payback anschließen. Das Bonsukartenprogramm Happy Digits war vor Jahren von Telekom und Karstadt gegründet worden. Bei ihnen und weiteren Partnerunternehmen konnten Verbraucher Bonuspunkte sammeln und gegen Prämien eintauschen. Laut eigenen Angaben hatte das System über 20 Millionen Sammelkarten im Markt. Allerdings konnte Happy Digits nie zu dem Marktführer Payback aufschließen. Mit Payback und der Deutschlandcard, hinter der der Dienstleistungskonzern Arvato steht, gibt es nur noch zwei nationale Kundenkartenprogramme in Deutschland.

Pressekontakt:
Lisa Priller-Gebhardt
Werben & Verkaufen GmbH
Ressort Nachrichten
Hultschiner Str. 8
81677 München
tel. 089 / 2183 - 7651
mailto. lisa.priller-gebhardt@wuv.de

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: