W&V Werben & Verkaufen

Werbebranche blickt deutlich optimistischer in die Zukunft

    München (ots) - Deutlich optimistischer als in den Quartalen zuvor blickt die deutsche Werber- und Kommunikationsbranche in die Zukunft. Dies geht aus dem Werbeindex hervor, den das Fachmagazin Werben & Verkaufen (W&V)in seiner morgigen Ausgabe veröffentlicht. Laut dem Werbeindex erwarten für das vierte Quartal nur noch 49 Prozent der von W&V Befragten sinkende Werbeumsätze.Im vorausgegangenen Quartal waren es noch 85 Prozent gewesen. Immerhin 21 Prozent der Werber und Medienmanager erwarten für das Jahresende bereits wieder steigende Werbeumsätze - in der vorausgegangenen Studie waren es nur vier Prozent gewesen. Die stärksten Impulse erwarten die Befragten vom anstehenden Weihnachtsgeschäft, einen echten Aufschwung sehen sie erst 2010 kommen. Die höchsten Zuwächse bei den Werbeeinnahmen werden dem Internet zugerechnet. Von der Politik erwarten die Werber und Medienmacher nicht viel, jedenfalls nichts Gutes. Nach der Bundestagswahl könnten laut ihrer Befürchtung auf sie weitere Einschränkungen, etwa beim Telefonmarketing, bzw. neue Inforamtionspflichten zukommen. Der Werbeindex wird von W&V in jedem Quartal erhoben.

Pressekontakt:
Helmut van Rinsum

Europa-Fachpresse-Verlag GmbH
w&v werben und verkaufen
Redaktionsleiter Magazin
Hultschiner Str. 8
81677 München
tel. 089 / 2183 - 7076
mailto. hvrinsum@wuv.de

Original-Content von: W&V Werben & Verkaufen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: W&V Werben & Verkaufen

Das könnte Sie auch interessieren: