PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Expense Reduction Analysts (DACH) GmbH mehr verpassen.

24.07.2007 – 11:15

Expense Reduction Analysts (DACH) GmbH

Sparkurs sichert Arbeitsplätze

Köln (ots)

Die international tätigen Berater von Expense
Reduction Analysts (ERA) helfen ab sofort auch in Deutschland 
Unternehmen unnötige Kosten einzusparen, die kaum einer sieht und 
doch alle haben.
Statt wertvolle Mitarbeiter zu entlassen, sollten Unternehmen das 
Einsparpotential ihrer oft unterschätzten Gemeinkosten ausschöpfen. 
Dies beschreibt in aller Kürze den zeitgemäßen Ansatz, mit dem über 
550 Partner des Beratungsunternehmens ERA weltweit arbeiten. 
Gemeinsam fahren sie einen Sparkurs, der Arbeitsplätze sichert, statt
diese abzubauen oder anderweitig zu beschneiden. Und der Erfolg gibt 
ihnen Recht. Die Liste ihrer Kunden liest sich wie das Who Is Who der
großen Wirtschaft. Was niemanden überrascht, der das Konzept dahinter
kennt.
Genial einfach - einfach genial
Die Idee ist so einfach wie genial: ERA-Berater analysieren die so
genannten nicht-strategischen Kosten. Das sind solche, die außerhalb 
des Bereiches der Kernkompetenz eines Unternehmens entstehen. Dazu 
gehören die Ausgaben für Bürobedarf und Telekommunikation genauso wie
die für Firmenwagen, Müllentsorgung und Versicherungen. Diese so 
genannten Gemeinkosten, die täglich in Unternehmen anfallen, werden 
zumeist nur als notwendiges Übel betrachtet. "Hier aber lassen sich 
durch optimierten Einkauf häufig Einsparpotenziale von gut 20 Prozent
erzielen", weiß Arnd Halbach, Business Development Manager Northern 
Europe und verantwortlich für den deutschen Markt. "Das bedeutet für 
Unternehmen entsprechender Größe leicht sechsstellige Summen."
Erfolg, der sich auszahlt
Ein weiterer, unschlagbarer Nutzen für den Kunden ist die zu 100% 
erfolgsbezogene Vergütung der Beratung. Das Honorar für die 
Leistungen beläuft sich ausschließlich auf einen Teil der 
eingesparten Kosten. Es werden keinerlei Vorab- oder Fixkosten 
fällig. "Unsere Berater werden also von Geld bezahlt, dass ohne sie 
gar nicht verfügbar wäre", erklärt Halbach den ERA-Ansatz. "Und 
sollte es zu keinen Einsparungen kommen, muss auch nichts gezahlt 
werden."
Im Rücken ein weltweites Netzwerk
Die ERA wurde bereits 1992 in London gegründet und ist heute in 23
Ländern mit über 550 Partnern aktiv. So liegen Zentralen in San 
Diego, London, Montevideo und Sydney. "Derzeit bauen wir in Köln eine
Deutschland-Zentrale auf und sind so vor Ort mit einem Support-Team 
präsent", erklärt Halbach. Mit dem 1. Juli 2007 verfügt ERA nun neben
der Kölner Zentrale über vier Regionalniederlassungen in Deutschland.
Nach dem erfolgreichen Start in Stuttgart im Frühjahr dieses Jahres 
folgen nun die Partner für den Großraum Berlin-Brandenburg mit 
Sachsen und Sachsen-Anhalt, Rhein-Ruhr und Nordwest.
Erfolg durch Erfahrung
"Mich hat das Konzept sofort überzeugt", meint Dr. Erik Könnecke, 
erster Partner für den deutschen Markt und Regionalleiter für 
Baden-Württemberg. "Nachdem ich sehr erfolgreiche ERA-Berater in 
Frankreich und den USA kennengelernt habe, bin ich absolut sicher, 
dass das Konzept auch für Deutschland ideal ist," so Dr. Könnecke. 
Geplant sind für Deutschland rund 200 Partner, aufgeteilt in neun 
Regionen. "Dabei handelt es sich ausschließlich um langjährige 
Berater und Führungskräfte", so Halbach und fügt hinzu: "Bei ERA 
bekommt der Kunde nur erfahrene Leute, die genau wissen wovon sie 
sprechen."

Pressekontakt:

The Marketing People GmbH
Dr. Sascha A. Lehmann
Rubensstraße 2
50676 Köln
T: +49 (0) 221. 660 31 00
M: +49 (0) 172. 803 49 50
E: sal@themarketingpeople.de

Original-Content von: Expense Reduction Analysts (DACH) GmbH, übermittelt durch news aktuell