Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von CARE Deutschland e.V. mehr verpassen.

16.11.2004 – 19:35

CARE Deutschland e.V.

CARE in tiefer Trauer über den wahrscheinlichen Tod von Margaret Hassan

    Amman/Bonn (ots)

In tiefer Trauer hat uns die Nachricht von der Existenz eines Video-Bandes erreicht, aus dem der Tod unserer Kollegin Frau Margaret Hassan hervorgeht.

    Wir sind zu tiefst geschockt und entsetzt, ihren Tod als Folge ihrer Entführung annehmen zu müssen. Unser Mitgefühl und Beileid gilt Tahseen Hassan, ihrem Ehemann und ihrer gesamten Familie. Margaret Hassan war eine außergewöhnliche Frau und Kollegin, die ihr gesamtes Leben den armen und benachteiligten Menschen im Irak und ganz besonders den Kindern widmete. Die gesamte Organisation CARE International trauert.

    Mit Mut, Ausdauer und außergewöhnlich großem Engagement hat Frau Margaret Hassan mehr als 17 Millionen Irakern in den schwierigsten Lebensumständen beigestanden und geholfen. Jeder, der die Chance hatte, Margaret Hassan persönlich kennenzulernen, war von der Stärke ihrer Persönlichkeit und ihrem Engagement tief berührt.

    Mitarbeiter, Freunde und Förderer von CARE werden weltweit weiter daran arbeiten, Armut zu bekämpfen, auf humanitäre Not zu reagieren und zerstörte Gesellschaften wieder aufzubauen.

    CARE bedankt sich bei der irakischen Bevölkerung für ihren großen Einsatz bei den Bemühungen um eine Freilassung von Margaret Hassan und für die große Anteilnahme und Unterstützung in den vergangenen Tagen und Wochen.

    Wir setzen nun alles daran Margaret Hassans Ehemann Tahseen und alle ihr Nahestehenden in diesen schweren Stunden zu begleiten.

    Wir bitten um Verständnis, dass CARE keine Interviews erteilt. Bildmaterial unter www.care.org/hassan.

Kontakt:
Christina Heitmann, Pressesprecherin CARE Deutschland, 0228-97563-23,
0170-2046339, heitmann@care.de

Original-Content von: CARE Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell