Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF-Free-TV-Premiere: "Iris - Rendezvous mit dem Tod"

Mainz (ots) - Dunkle Begierden, Lügen und Gewalt sind die Komponenten des französischen Erotikthrillers "Iris ...

Discovery startet neue Marke in Deutschland: HOME & GARDEN TV, ab 06. Juni 2019 im Free-TV und auf digitalen Verbreitungswegen

München (ots) - - HOME & GARDEN TV ist die erste Adresse im TV für alle Themen rund um Häuser, ...

Tierquälerei:Drei Jahre Gefängnis für Gütesiegel-Schweinemäster / Historisches Urteil gegen den rechtsfreien Raum in der Massentierhaltung

Ulm (ots) - Am Freitag den 15.03.2019 verurteilte das Amtsgericht Ulm einen Massentierhalter aus Merklingen ...

12.03.2019 – 12:10

CARE Deutschland e.V.

CARE läuft mit beim Dead2Red Marathon in Jordanien Ein Team von CARE Deutschland läuft im Rahmen des Aktionsmonats #March4Women für die Rechte von Frauen auf der Flucht

Bonn/Amman (ots)

24 Stunden, 242 Kilometer durch die heiße und trockene Wüstenlandschaft Jordaniens, vom Toten bis zum Roten Meer, nur mit dem Nötigsten ausgestattet: Das ist der Dead2Red Marathon, der am 14. März 2019 stattfindet. Ein Marathon, der über gewohnte Grenzen hinausgeht und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern alles abverlangt. Mit dabei ist auch ein Team der Hilfsorganisation CARE Deutschland, das mit seiner Teilnahme ein Zeichen setzen möchte: Im Rahmen des von CARE initiierten Aktionsmonats #March4Women möchte das CARE-Team Frauen und Mädchen, die vor Krieg, Verfolgung oder Armut fliehen, eine Stimme geben.

CARE-Generalsekretär Karl-Otto Zentel, der selbst mitläuft, sagt dazu: "Nach acht Jahren Krieg in Syrien sind allein 2,8 Millionen Mädchen auf der Flucht. Sie können selten zur Schule gehen und werden häufig früh verheiratet, weil ihre Familien keinen anderen Weg sehen, sie zu versorgen. Frauen in Kriegsgebieten sind häufig sexualisierter Gewalt und Ausbeutung schutzlos ausgeliefert. Mit der Teilnahme am Dead2Red Marathon möchte CARE ein Zeichen setzen und Spenden sammeln für Frauen und Mädchen auf der Flucht."

Ziel von CARE ist es, die Stimmen von Frauen zu stärken und ihnen die effektive Beteiligung an all jenen Entscheidungen zu ermöglichen, die ihr Leben bestimmen. Besonders in Kriegs- und Krisengebieten wie Syrien, Jemen oder Bangladesch benötigen Frauen besonderen Schutz. Und sie haben ein Recht auf Mitsprache, wenn es um ihre Gesundheit und ihre Rechte geht. Auch bei Friedensverhandlungen sind Frauengruppen meist unterrepräsentiert.

Im letzten Jahr versorgte CARE über 2,7 Millionen Frauen in 59 Ländern mit Informationen und Werkzeugen, die ihnen dabei helfen, Ungleichheiten in Frage zu stellen sowie gleiche Rechte und Möglichkeiten einzufordern. CARE unterstützt zudem lokale Frauengruppen in Krisenregionen dabei, sich zu organisieren und ihre Rechte einzufordern.

Redaktioneller Hintergrund: Der Dead2Red Marathon in Jordanien führt vom tiefsten Punkt der Erde am Toten Meer nach Aqaba zum Roten Meer über 242 Kilometer. Es gibt verschiedene Laufteams von der Staffel zum Einzelmarathon. CARE hat bereits 2014 am Dead2Red teilgenommen, damals im dritten Jahr des Syrienkonfliktes. Nun jährt sich der Krieg in Syrien zum achten Mal und die Teilnahme des CARE-Teams aus Mitarbeitern und Engagierten steht im Zeichen von Frauen auf der Flucht. Gerne vermitteln wir Ihnen Interviews mit dem CARE-Laufteam vor Ort. CARE-Generalsekretär Karl-Otto Zentel, der selbst mitläuft, steht ebenfalls für Interviews zur Verfügung.

Die Spendenaktion der Läufer finden Sie unter bit.ly/Dead2Red

Pressekontakt:

Rückfragen bitte an:
CARE Deutschland e.V.
Sabine Wilke
Telefon: 0228 / 975 63 46
Mobil: 0151 / 147 805 98
E-Mail: wilke@care.de

Original-Content von: CARE Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von CARE Deutschland e.V.
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: CARE Deutschland e.V.