CARE Deutschland-Luxemburg e.V.

Nord-Afghanistan: CARE liefert Nahrung und Decken Dramatische Versorgungsengpässe in ländlichen Regionen
Deutsche CARE-Nothilfekoordinatorin vor Ort

    Bonn (ots) - Die internationale Hilfsorganisation CARE startet
heute einen Hilfskonvoi mit 10.000 Decken, 40 Tonnen Reis und 10.000
Litern Speiseöl nach Iman Sachib, einem Ort in der afghanischen
Provinz Kunduz nahe der tadschikischen Grenze. Edith Wallmeier,
Nothilfekoordinatorin von CARE Deutschland, leitet die
voraussichtlich  Dienstag beginnende Verteilung der Hilfsgüter an
4000 intern vertriebene Familien.
    
    Dies ist bereits der zweite CARE-Hilfstransport nach Iman Sachib
seit Anfang des Jahres. Wallmeier: "Anders als in Kabul fehlt es den
Menschen in den schwer zugänglichen Orten Nordafghanistans noch immer
an allem. Unterstützung hat sie bisher kaum erreicht. Die nun
ankommenden Mengen an Reis und Speiseöl sind Zusatznahrungsmittel und
decken den Bedarf für die nächsten zwei Monate.  Darüber hinaus
ermutigen wir die Menschen, so weit irgend möglich selbst
landwirtschaftliche Produkte zu erzeugen." Parallel zu der
Hilfsaktion von CARE wird ein Vertreter des Arbeiter Samariter Bundes
(ASB) dringend benötigte Kindernahrung an die Flüchtlingsfamilien
verteilen.
    
    Die vom Auswärtigen Amt unterstützte gemeinsame Hilfslieferung von
CARE und ASB hat einen Gesamtwert von über 250.000 Euro. 15.000 Euro
steuert CARE Deutschland in Eigenleistung bei.
    
    CARE, eine der großen internationalen Hilfsorganisationen ist seit
den sechziger Jahren in Afghanistan tätig. Derzeit versorgt CARE
unter anderem rund 400.000 Menschen in Kabul mit Trinkwasser und
unterstützt 10.000 Witwen und ihre Familien mit Nahrung und
Arbeitsprogrammen. Darüber hinaus unterstützt CARE intensiv die
Einrichtung und Verbesserung von Schulen in den ländlichen Regionen
Afghanistans. Ein Hauptaugenmerk gilt hier der Integration und
Förderung von Mädchen.
    
    Spendenkonto 44 040
    Sparkasse Bonn (BLZ 380 500 00)
    Stichwort "Afghanistan"
    
    Online-Spenden: www.care.de
    
    Edith Wallmeier steht ab Dienstag aus Iman Sachib und nach ihrer
Rückkehr ab Montag, den 13. Mai aus Bonn für Interviews zur
Verfügung. Bitte kontakten Sie unsere Pressestelle:
    
    
ots Originaltext: Care
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen:

Christian Worms: 0228 97563-28, 0175 9960649 mobil
Angela Franz: 0228 97563-41, 0172 2142714 mobil
Yvonne Ayoub: 0228 97563-23, 0175 9593870 mobil

Original-Content von: CARE Deutschland-Luxemburg e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: CARE Deutschland-Luxemburg e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: