Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von Bundesministerium für Bildung und Forschung mehr verpassen.

08.06.2020 – 07:02

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Pressegespräch "MOSAiC-Expedition" - größte Arktisexpedition aller Zeiten trotzt Herausforderungen der Corona-Pandemie

Berlin (ots)

Bundesforschungsministerin Karliczek, AWI-Direktorin Boetius, Expeditionsleiter Rex und Fahrtleiter des dritten Expeditionsabschnitts Kanzow berichten von den ungeahnten Herausforderungen für die Klima-Expedition und dem erschwerten Austausch von Team und Material

Fortführung der MOSAiC-Expedition gelingt trotz Corona und mit Hilfe deutscher Forschungsschiffe

Montag, 8. Juni 2020, 12:30 Uhr

Bundesministerium für Bildung und Forschung

Presse- und Besucherzentrum, Kapelle-Ufer 1, 10117 Berlin

Die Corona-Pandemie hat auch die internationale MOSAiC-Expedition vor zuvor ungeahnte Herausforderungen gestellt. Am 20. September war der deutsche Forschungseisbrecher "Polarstern" in Tromsø, Norwegen, zu seiner Klima-Expedition in das Nordpolarmeer aufgebrochen. Fast hätten die pandemiebedingten massiven Einschränkungen des weltweiten Verkehrs den Austausch von Team und Fracht unmöglich gemacht. Nun aber konnte dank der Hilfe der deutschen Forschungsschiffe Sonne und Maria S. Merian im Adventsfjord auf Spitzbergen der Austausch durchgeführt und die Expedition so erfolgreich weitergeführt werden. Die "Polarstern" wird kurz nach der Pressekonferenz ins Eis fahren, um weitere Meilenstein-Erkenntnisse in der Klimaforschung zu gewinnen.

Ihre Gesprächspartner sind:

-  Anja Karliczek, Bundesministerin für Bildung und Forschung 
-  Professorin Dr. Antje Boetius, Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) 
-  Professor Dr. Markus Rex, Leiter der Atmosphärenforschung am Alfred-Wegener-Institut in Potsdam, Leiter der MOSAiC-Expedition (live zugeschaltet von der Polarstern) 
-  Professor Dr. Torsten Kanzow, Leiter der Physikalischen Ozeanographie am Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven, Fahrtleiter des dritten Abschnitts der MOSAiC-Expedition (live zugeschaltet von der Maria S. Merian)  

Die Pressekonferenz wird live auf www.bmbf.de/livestream und unserem Twitterkanal (@BMBF_Bund) übertragen. Für Kolleginnen und Kollegen, die im Sinne des Social Distancing eine Online-Teilnahme bevorzugen, bieten wir die Möglichkeit, Fragen im Vorfeld oder während des Termins per E-Mail an presse@bmbf.bund.de zu übermitteln. Wir werden versuchen, diese im Termin zu beantworten.

Achtung: Für die Fernseh-Berichterstattung ist WELT Fernsehen Poolführer (Kontakt: newsproducer@welt.de, Tel.: +49 30 2090-4555).

Auf Ihr Kommen und über Ihre Anmeldung zu diesem Termin freuen wir uns. Bitte senden Sie Ihre Anmeldung an presse@bmbf.bund.de

Herzliche Grüße

Ulrich Scharlack

Hinweis zur Sicherheitskontrolle:

Bitte beachten Sie, dass auch Pressevertreter mit Journalistenausweis bei Terminen innerhalb des BMBF den Eingang mit der Sicherheitskontrolle benutzen müssen. Insbesondere bei großen Veranstaltungen kann es dabei zu Wartezeiten kommen. Bitte planen Sie bei Ihrer Anreise einen entsprechenden zeitlichen Vorlauf ein.

Pressekontakt:

Pressestelle BMBF
Postanschrift
11055 Berlin
Tel.+49 30 1857-5050
Fax+49 30 1857-5551
presse@bmbf.bund.de

www.bmbf.de
www.twitter.com/bmbf_bund
www.facebook.com/bmbf.de
www.instagram.com/bmbf.bund

Original-Content von: Bundesministerium für Bildung und Forschung, übermittelt durch news aktuell