Ärzte ohne Grenzen

Einladung zur Pressekonferenz Themen: Jahresbericht 2008 und die aktuelle Situation in Pakistan und Darfur

    Berlin (ots) - Ort: Presse- und Besucherzentrum, Raum 4, Reichstagufer 14, 10117 Berlin

    Termin: Freitag, 17. Juli 2009, 10.30 Uhr

    Etwa zwei Millionen Menschen sind derzeit in Pakistan auf der Flucht vor den anhaltenden Kämpfen in der nordwestlichen Grenzprovinz. Nach Angaben der Vereinten Nationen leben 90 Prozent der Vertriebenen außerhalb der offiziellen Vertriebenenlager und haben nur begrenzten Zugang zu medizinischer Versorgung. Obwohl die Sicherheitslage äußerst angespannt ist, leistet ÄRZTE OHNE GRENZEN in mehreren Orten medizinische Hilfe. Unerlässliche Voraussetzung dafür ist die Unabhängigkeit der Arbeit von ÄRZTE OHNE GRENZEN.

    Auch die Situation der Vertriebenen in Darfur ist nach wir vor kritisch. Nachdem zwei Sektionen von ÄRZTE OHNE GRENZEN neben zwölf weiteren internationalen Hilfsorganisationen im März aus Darfur ausgewiesen wurden, mussten mehrere Projekte geschlossen werden. Derzeit sind die verbleibenden Sektionen noch in fünf Orten in Nord- und Westdarfur tätig und leisten Hilfe für die von der Gewalt betroffene Bevölkerung.

    Wir möchten Sie über die humanitäre Situation und die Herausforderung der Arbeit in Pakistan und Darfur informieren und Ihnen den Jahresbericht 2008 sowie das Spendenergebnis von ÄRZTE OHNE GRENZEN vorstellen.

    Als Gesprächspartner stehen Ihnen der Vorstandsvorsitzende von ÄRZTE OHNE GRENZEN, Dr. Tankred Stöbe, sowie der Geschäftsführer von ÄRZTE OHNE GRENZEN, Dr. Frank Dörner, zur Verfügung.

    Wir würden uns freuen, Sie zu der Veranstaltung begrüßen zu dürfen. Gerne schicken wir Ihnen die Pressemappe zu.

    Mit besten Grüßen

    Kattrin Lempp Leiterin Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

    Bitte beachten Sie, dass der Zutritt zur Pressekonferenz nur mit Presseausweis bzw. gegen Vorlage der Einladung möglich ist.

Pressekontakt:
Christiane Winje, Claudia Evers Tel: 030 / 22 33 77 29/25,
christiane.winje@berlin.msf.org, claudia.evers@berlin.msf.org

Original-Content von: Ärzte ohne Grenzen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Ärzte ohne Grenzen

Das könnte Sie auch interessieren: