Das könnte Sie auch interessieren:

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

"Die Geissens" werden in den Adelsstand gehoben

München (ots) - "Die Geissens" zwischen Obertauern und Paris - Neue Doppelfolge über Deutschlands wohl ...

Handball-WM 2019: Deutschland gegen Frankreich am Dienstag live im ZDF

Mainz (ots) - Nach den beiden überzeugenden Auftritten gegen Korea und Brasilien sowie dem heutigen Spiel gegen ...

16.02.2000 – 16:48

Magna International Inc.

Magna kündigt spezielle Aktiendividende für Magna Entertainments Aktien der Kategorie A mit nachrangigem Stimmrecht und eine Bardividende an

    Aurora, Ontario, Kanada (ots)

Magna International Inc. (TSE: MG.A, MG.B; NYSE: MGA) und Magna Entertainment Corp. (früher: MI Entertainment Corp.), Magnas Tochter ausserhalb des Automobilbereichs, gaben bekannt, dass der Registrierungsantrag in Form S-1 für die Magna Entertainment Corp. ("MEC") durch die United States Securities and Exchange Commission für wirksam erklärt worden ist, und dass MEC und MEC Holdings (Canada) Inc. ("MEC Canada") ihre abschließende Non-offering-Preisliste den verschiedenen Wertpapierkommissionen der kanadischen Provinzen vorgelegt haben. Damit kann Magna seine angekündigten Pläne verfolgen, ein neues Börsenunternehmen aus seinen Operationen ausserhalb des Automobilbereichs durch die Ausgabe von etwa 20% der Aktien der Kategorie A mit nachrangigem Stimmrecht von MEC an die Aktionäre von Magna zu bilden.

    Um die Aktien der Kategorie A mit nachrangigem Stimmrecht von MEC zu verteilen, hat Magnas Board Of Directors eine Sonderaktiendividende erklärt, die um 16.59 Uhr am 10. März 2000 (dem "Dividend Distribution Date") den Besitzern der von Magna ausgegebenen und im Umlauf befindlichen Aktien der Kategorie A mit nachrangigem Stimmrecht und Aktien der Kategorie B auf der Basis eines Fünftels (1/5) einer Aktie der Aktien der Kategorie A mit nachrangigem Stimmrecht von MEC für jede Aktie der Kategorie A mit nachrangigem Stimmrecht von Magna und jede Aktie der Kategorie B von Magna an die um 17.00 Uhr am 25. Februar 2000 ("Dividend Record Date") eingetragenen Aktionäre auszuzahlen ist, vorbehaltlich der fälligen Kapitalertragssteuern in Kanada und aller notwendigen Zustimmungen durch die Toronto Stock Exchange ("TSE") und die New York Stock Exchange ("NYSE"). Aktionäre von Magna mit Wohnsitz in Kanada werden gleichzeitig umtauschbare Aktien in MEC Canada erhalten, die als kanadisches Eigentum gelten und nach Abschluss der Sonderaktiendividende zum Erhalt der Aktien der Kategorie A mit nachrangigem Stimmrecht berechtigen - es sei denn, die in Kanada ansässigen Berechtigten entscheiden sich schriftlich anders bis zum 7. März 2000.

    Alle eingetragenen Aktionäre von Magna werden vom Distributionsagenten, der Montreal Trust Company of Canada, im Falle der US-amerikanischen und ausländischen Aktionäre eine Kopie des abschließenden Registrierungsantrages sowie im Falle der in Kanada ansässigen Aktionäre eine abschließende Non-offering-Preisliste zusammen mit einem Wahlformular erhalten. Anstelle einer Ausgabe von kleingestückelten Aktien wird Magna den Haltern seiner Aktien der Kategorie A mit nachrangigem Stimmrecht und Aktien der Kategorie B am Dividend Record Date eine Summe auszahlen, die dem Marktwert angemessen ist, basierend auf dem an 10 Tagen durchschnittlich erzielten Handelspreis Aktien der Kategorie A mit nachrangigem Stimmrecht von MEC auf dem "if, as and when issued" Handelsmarkt vor dem Dividend Distribution Date, für jede kleingestückelte Aktie, die die Aktionäre sonst bei der Ausgabe der Sonderaktiendividende erhielten. Für weitere Informationen über den Vorgang der Ausgabe und über andere Fragen in diesem Zusammenhang verweisen wir auf den Anhang "Fragen und Antworten bezüglich der Ausgabe". Magna-Aktionäre werden außerdem auf den abschließenden Registrierungsantrag oder auf die Non-Offering-Preisliste, die durch die Montreal Trust Company of Canada nach dem Dividend Record Date ausgegeben werden, verwiesen.

    Magnas Board Of Directors hat außerdem eine reguläre Bardividende von US $0,30 pro Aktie für seine im Umlauf befindlichen Aktien der Kategorie A mit nachrangigem Stimmrecht und Aktien der Kategorie B für das Steuerquartal, das am 31. Dezember 1999 endete, erklärt, die gleichzeitig mit der Sonderaktiendividende um 16.59 Uhr am Dividend Distribution Date an die am Dividend Record Date um 17.00 Uhr registrierten Aktionäre auszuzahlen ist. Die kanadische Kapitalertragssteuer für die nicht in Kanada ansässigen Magna-Aktionäre auf die Bardividende und die Sonderaktiendividende werden auf die Bardividende angerechnet.

    Wie bereits angekündigt, wird Jerry D. Campbell nach dem erfolgreichen Abschluss des Kaufs von Great Lakes Downs - wo er Chairman und bedeutender Aktionär ist - President und Chief Executive Officer von MEC werden. David A. Mitchell wird Executive Vice-President und Chief Financial Officer. Sie werden gemeinsam mit Lonny T. Powell - dem derzeitigen Executive Vice-President, zuständig für die Racetrack Operations - die Operationen von MEC leiten.

    Campbell, Mitchell und Powell haben grosse Erfahrung in den Branchen Pferderennen und Glücksspiel.

    Vor dem Abschluss der Streuung der Anteile an MECs Aktien der Kategorie A mit nachrangigem Stimmrecht und der umtauschbaren Aktien von MEC Canada an die Halter der Aktien der Kategorie A mit nachrangigem Stimmrecht und Aktien der Kategorie B von Magna wird MEC Jerry D. Campbell, William G. Davis, Peter M. George, Joseph W. Harper, J. Terrence Lanni, Edward C. Lumley, Earle I. Mack, Gino Roncelli, Andrew Stronach, Ronald J. Volkman und John C. York II zu Directors von MEC wählen, dazu Frank Stronach und James Nicol. Leider hat Glen W. Schaeffer kürzlich angedeutet, dass er nicht in der Lage sein wird, als Director von MEC zu fungieren. MEC plant, einen weiteren externen Director in sein Board of Directors zu wählen, der Schaeffer ersetzen wird.

    Auch hat Magna, wie bereits angekündigt, die Methode bestätigt, nach der der Umtauschpreis seiner beiden im Umlauf befindlichen Serien von nachrangigen Wandelschuldverschreibungen, den 5% nachrangigen Wandelschuldverschreibungen, fällig 2002, und den 4,875% nachrangigen Wandelschuldverschreibungen, fällig 2005, auf Grund der Baraktiendividende auf die Aktien der Kategorie A mit nachrangigem Stimmrecht angeglichen wird. Mit Wirkung zum Dividend Record Date soll der Umtauschpreis für diese Schuldverschreibungen durch die Multiplikation