Alle Storys
Folgen
Keine Story von Mine Safety Appliances Company (MSA) mehr verpassen.

Mine Safety Appliances Company (MSA)

MSA gibt organisatorische Veränderungen bekannt

Pittsburgh (ots/PRNewswire)

- Neue Ernennungen betonen den strategischen globalen Fokus des
Unternehmens
MSA (NYSE: MSA), ein weltweit führender Anbieter von
hochentwickelten Sicherheitsprodukten, gab heute mehrere
organisatorische Veränderungen, die im Wesentlichen dem Aufbau der
Tiefe und Breite des weltweiten Managementteams des Unternehmens
dienen, bekannt. Die heute gemeldeten Neuerungen sind
Folgeernennungen im Zusammenhang mit der aktuellen Wahl von William
M. Lambert zum President und Chief Operating Officer des
Unternehmens, einer neu geschaffenen Position.
In einer Aktion zur Konsolidierung der Führung der europäischen
und internationalen Geschäftsbereiche der MSA wurde Roberto Canizares
zum Executive Vice President des Unternehmens und President von MSA
International ernannt. In dieser neuen und erweiterten Funktion wird
Hr. Canizares alle Geschäftsaktivitäten der MSA in Europa überwachen,
wobei seine gegenwärtige Zuständigkeit für die über 40
internationalen Tochtergesellschaften erhalten bleibt. Hinsichtlich
der Übernahme der Zuständigkeit für MSA Europe ist Hr. Canizares
Nachfolger von James Baillie, der aus Altersgründen mit Wirkung zum
1. Juni 2007 aus dem Unternehmen ausscheidet.
Die Führung des Geschäfts von MSA in Nordamerika wird von Joseph
A. Bigler übernommen. Hr. Bigler, der bereits seit 35 Jahren in dem
Unternehmen tätig ist, wird als Vice President des Unternehmens und
als President von MSA North America fungieren. In seiner neuen und
erweiterten Funktion wird Hr. Bigler alle Geschäftsaktivitäten in
Nordamerika überwachen, wo bei ihm hauptsächlich eine Gewinn- und
Verlust-Verantwortlichkeit zukommt.
"Mittels der von uns heute angekündigten organisatorischen
Veränderungen nehmen wir de facto ein Streamlining von MSA vor, bei
dem zwei verschiedene und ausgewogene geographische Organisationen
entstehen", so John T. Ryan III, MSA Chairman und CEO. "Diese neue
Organisation erlaubt uns eine bessere Verwaltung und Verwendung von
Ressourcen, so dass wir unser Geschäft effektiver erweitern, die
Stärke unserer weltweiten Marke und Position besser nutzen und uns
für zukünftigen Erfolg positionieren können."
Hr. Canizares begann 2003 bei MSA, nachdem er 27 Jahre lang bei
Trane Company, dem grössten Unternehmensbereich von American
Standard, tätig gewesen war. Unter seiner Führung von MSA
International hat das Unternehmen beständiges Umsatz- und
Gewinnwachstum im gesamten Netzwerk der internationalen
Tochtergesellschaften des Unternehmens erzielt. Mr. Canizares hat
auch die bedeutenden Expansionsbemühungen von MSA in China und
Südafrika geleitet und in neuester Zeit die Errichtung von
MSA-Betrieben in Ägypten und Thailand überwacht.
Hr. Bigler begann 1972 seine Tätigkeit bei MSA und wurde 1998 zu
einem Vice President des Unternehmens ernannt. Zu diesem Zeitpunkt
übernahm er die Verantwortung für den gesamten Verkaufsbereich von
MSA in den USA. Während seiner langen Tätigkeit bei dem Unternehmen
arbeitete in einer Reihe von Funktionen, u.a. auch als Spezialist für
die Atomindustrie, Product Line Manager und National Sales Manager.
Im Jahr 2000 übernahm Hr. Bigler die Führung der MSA-Betriebe in
Kanada und Mexiko und wurde zum Director of North American Sales
ernannt.
Zeitgleich mit den oben genannten Veränderungen in der
geografischen Führungsstruktur gab das Unternehmen die Beförderung
der nachfolgenden drei leitenden Angestellten bekannt, die in ihren
jeweiligen Funktionen weltweite Verantwortlichkeiten übernehmen
werden.
Kerry M. Bove, dessen Tätigkeit bei MSA 1980 als ein
Wirtschaftsingenieur begann, wird die Funktion des Vice President,
Global Operational Excellence, übernehmen. In seiner neuen,
erweiterten Rolle wird Hr. Bove der Funktionsleiter für alle
Beschaffungs-, Fertigungs-, Lager- und Logistikaktivitäten im Rahmen
der Operational Excellence-Initiativen von MSA sein.
Ronald N. Herring, Jr. wird die Funktion des Vice President,
Global Product Leadership, übernehmen. In dieser Rolle wird Hr.
Herring für die weltweiten Produktentwicklungsbemühungen sowie für
hochmoderne Technologie, Produktmarketing und Markenpolitik, die die
Unternehmensinitiativen in diesen Hauptbereichen unterstützen,
verantwortlich sein. Hr. Herring begann 1983 als ein Sales Associate
bei MSA.
Die Liste der Neuernennungen wird von Paul R.Uhler, der zum Vice
President, Global Human Resources, ernannt wurde, abgeschlossen. Nach
23-jähriger Tätigkeit bei dem Unternehmen verfügt Mr. Uhler über
weitreichende Erfahrungen im Betriebs- und Personalbereich und wird
jetzt alle Aktivitäten zur Unterstützung der weltweiten
Personalerfordernisse und -initiativen von MSA leiten.
"Unser langfristiger Strategieplan betont die Bedeutung der
weltweit koordinierten Funktionen in den Schlüsselbereichen
Operational Excellence, Produktentwicklung und -vermarktung und
Personalwesen", so Bill Lambert, President und COO. "Mit der
Erweiterung der weltweiten Zuständigkeiten dieser drei zentralen
leitenden Angestellten haben wir eine ausgewogene Struktur des
Berichtswesens geschaffen, die uns bessere Möglichkeiten gewährt, die
Functional Process Excellence und die Anwendung von Best Practices in
der gesamten MSA-Organisation voranzutreiben. Kerry, Ron und Paul
sind alle erfahrene Führungskräfte bei MSA mit verschieden, breit
gefächerten Hintergründen und ich freue mich auf eine Zusammenarbeit
mit ihnen in ihren neuen Funktionen. Zusammen werden wir uns um das
Erreichen der kurz-, mittel- und langfristigen Ziele von MSA
bemühen."
In einem Kommentar zum Ausscheiden von James Baillie erwähnte Hr.
Ryan die Führungsstärke von Hr. Baillie bei der Stärkung der Leistung
des europäischen Geschäftsbereichs von MSA. "In dieser Zeit der
aufregenden Veränderungen bereitet es mir grosse Freude, Herrn Jim
Baillie für die vielen Beiträge zu danken, die er im Laufe seiner
achteinhalbjährigen Tätigkeit für MSA geleistet hat. Jim leitete eine
wichtige Wende bei MSA Europe, im Rahmen derer dieser
Hauptunternehmensbereich rentable wurde. Er ging dann weiter und
schuf ein gutes Wachstum bei Umsatz und Gewinn. Ich und mit mir alle
Mitarbeiter von MSA möchte unsere Dankbarkeit für Jims wertvolle
Beiträge zum Ausdruck bringen und wünschen ihm und seiner Familie
alles Gute für die Zukunft", so Hr. Ryan.
Informationen zu MSA:
MSA wurde 1914 gegründet und ist weltweit führend in Entwicklung,
Herstellung und Vertrieb von hochentwickelten Sicherheitsprodukten
zum Schutz der Gesundheit und Sicherheit von Menschen.
Hochentwickelte Sicherheitsprodukte kombinieren Elektronik,
mechanische Systeme und modernste Materialien zum Schutz der Anwender
vor gefährlichen und lebensbedrohlichen Situationen. Die umfassende
Produktlinie des Unternehmens wird von Arbeitern in aller Welt in den
Bereichen Feuerwehr, Zivilschutz, Bauwesen und anderen Branchen,
sowie im Militärbereich verwendet. Zu den Hauptprodukten gehören
umluftunabhängigen Atemschutzgeräte, Gasmasken, Instrumente zum
Gasnachweis, Kopfschutz, Atemschutzmasken und Wärmebildkameras. Das
Unternehmen liefert auch eine breite Palette von Sicherheitsprodukten
für Verbraucher und das Bauwesen über Einzelhandelskanäle. Diese
Produkte werden unter der MSA Safety Works-Marke vertrieben. Der
Jahresumsatz von MSA beläuft sich auf rund 914 Millionen US-Dollar.
Das Unternehmen unterhält Produktionsstätten in den USA und Europa
sowie an über 40 internationalen Standorten. Weitere Informationen
finden Sie auf der Unternehmenswebsite unter www.msanet.com.
Website: http://www.msanet.com

Pressekontakt:

Mark Deasy bei MSA, +1-412-967-3357

Original-Content von: Mine Safety Appliances Company (MSA), übermittelt durch news aktuell