Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Fundraising Company GmbH

04.11.2019 – 15:04

Deutsche Fundraising Company GmbH

Staatsrätin Petra Lotzkat zu Gast bei "Speisen für Waisen"

Staatsrätin Petra Lotzkat zu Gast bei "Speisen für Waisen"
  • Bild-Infos
  • Download

2 Dokumente

Staatsrätin Petra Lotzkat beim multikulturellen "Speisen für Waisen"-Essen in Hamburg

"Ich finde, wir müssen miteinander ins Gespräch kommen und im Gespräch bleiben, um das Verständnis füreinander zu bewahren und weiter zu entwickeln."

Köln/Hamburg, 4. November 2019 - Zu einem Essen der besonderen Art hatte am Freitagabend Erzsébet zu sich in ihre Wohnung in Hamburg-Stellingen eingeladen. Sie war Gastgeberin eines "Speisen für Waisen"-Spendenessens mit Gästen unterschiedlicher Religion und Herkunft. Prominenter Gast am reich gedeckten Tisch war die Staatsrätin für Arbeit, Soziales, Familie und Integration der Stadt Hamburg Petra Lotzkat. "Die Aktion 'Speisen für Waisen' engagiert sich nicht nur im Fundraising", erklärte die Staatsrätin. "Auf den Tisch kommen alle Themen, die unser Zusammenleben berühren. Ich finde, wir müssen miteinander ins Gespräch kommen und im Gespräch bleiben, um das Verständnis füreinander zu bewahren und weiter zu entwickeln. Deshalb nehme ich gern an der Aktion teil."

Erzsébet, der Gastgeberin des Abends, sind soziales Engagement und der Austausch mit Menschen anderer Herkunft schon lange wichtige Anliegen. Daher haben sie und ihr Mann bereits in den letzten Jahren an "Speisen für Waisen" teilgenommen. Erzsébet erzählt über ihre Motivation: "Seit bald 12 Jahren arbeite, studiere und lebe ich mit Kindern. Sie sind unsere Zukunft! Und sie leben das weiter, was wir ihnen hier vorbereiten. Und das mindeste, was wir ihnen geben können, sind sorgenfreie Tage ohne die Angst, ob sie wohl heute Abend etwas essen werden."Neben der Staatsrätin nahmen Freunde und Arbeitskollegen der Gastgeberin teil.

Bei der bundesweiten Hilfsaktion "Speisen für Waisen" von Islamic Relief Deutschland, einer deutschen muslimischen Hilfsorganisation, laden Muslime und Nichtmuslime im ganzen Land Menschen, gleich welcher Herkunft und Religion, zu sich zum Essen ein, um dabei Spenden für Waisenkinder. In diesem Jahr kommen die Erlöse Waisenkindern in Kenia zugute, die dringend Hilfe benötigen. Indem Muslime und Nichtmuslime am gedeckten Tisch ins Gespräch kommen, möchte die Hilfsorganisation auch einen Beitrag zur Integration und zur Überwindung von Vorurteilen leisten.

"Soziales Engagement gehört zu den wichtigsten Grundfesten des Islam", erklärte Salman Sagir von Islamic Relief Deutschland, der ebenfalls an dem Essen teilnahm. "Indem Muslime und Nichtmuslime zusammenkommen, gemeinsam essen und helfen, möchten wir gegenseitige Vorurteile abbauen und durch gemeinsames Engagement für Kinder in Not einen Beitrag zur Integration leisten."

Mehr als 146.000 Menschen nahmen bereits an "Speisen für Waisen" teil, seitdem die Aktion im Jahr 2013 ins Leben gerufen wurde.

Die Aktion

Die bundesweite Hilfsaktion "Speisen für Waisen" findet bereits zum achten Mal statt. Ob geselliges Frühstück mit Kollegen, Tee mit den Nachbarn oder üppiges Abendessen mit Freunden - Muslime laden Familie, Freunde, Kollegen oder Bekannte, gleich welcher Religion und Herkunft, zu sich zum Essen ein und sammeln dabei gemeinsam Spenden für Kinder in Not.

Das Wohlergehen von Waisen ist Muslimen eine besondere Verpflichtung, denn der Prophet Muhammad war selbst eine Waise. Mit seinem Geburtstag, der dieses Jahr auf den 8. November fällt, endet der knapp sechswöchige Aktionszeitraum von "Speisen für Waisen" 2019.

Weitere Informationen, Bildmaterial und Themenvorschläge unter:

www.speisen-fuer-waisen.de

Pressekontakt:

Heidi Weschke

Koordinationsbüro Speisen für Waisen
Telefon: 0221 200 499 2280
E-Mail: presse@speisen-fuer-waisen.de