Das könnte Sie auch interessieren:

Programm des SUPER COMMUNICATION LAND by news aktuell steht - PR- und Marketingverantwortliche haben ihre Lieblingsthemen gewählt

Hamburg (ots) - Influencer Marketing, Gamification, Künstliche Intelligenz, Working out Loud oder Storytelling ...

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

Joko ist neuer Weltmeister! "Das Duell um die Welt - Team Joko gegen Team Klaas" mit sehr guten 13,8 Prozent Marktanteil am Samstag weiter stark

Unterföhring (ots) - Joko schlägt den amtierenden Weltmeister und hält für Team Klaas die richtigen ...

18.12.2018 – 09:53

Deutsche Fundraising Company GmbH

Umfrage-Ergebnis: Jeder Dritte würde einen Geldgewinn zu Weihnachten teilen!

  • Bild-Infos
  • Download

2 Dokumente

Jeder Dritte würde einen Geldgewinn zu Weihnachten teilen Aktuelle Umfrage der Navidad-Foundation

Köln, 18. Dezember 2018 - Die Deutschen sind familienfreundlich: laut einer repräsentativen Umfrage würde jeder Dritte einen Geldgewinn mit Familie und Freunden teilen. Ganz solide geht es bei der Jugend zu: statt das Geld in eine große Party oder eine Shoppingtour zu investieren, würde jeder zweite 18- bis 24-Jährige lieber sparen. Diese und weitere überraschende Ergebnisse ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov GmbH im Auftrag der Navidad-Foundation. Befragt wurden über 2.000 Personen über 18 Jahren.

In Ostdeutschland leben die teil-freudigsten Bundesbürger: Fast jeder zweite Brandenburger (44 Prozent) bedenkt bei einem Lottogewinn seine Familie und Freunde. Auch in Schleswig-Holstein (39 Prozent) und Hessen (30 Prozent) steht das Teilen mit Familie und Freunden an erster Stelle. Die Baden-Württemberger hingegen erfüllen die landläufige Erwartung: Im Land der Schwaben und Badener steht mit 38 Prozent das Sparen auf dem ersten Platz. Ganz ähnlich die Sachsen: Auch sie würden ihren Gewinn erst einmal zur Bank bringen (37 Prozent). "Shoppen ohne Ende" will hingegen jeder fünfte in Sachsen-Anhalt (22 Prozent), aber nur jeder zwanzigste in Schleswig-Holstein. Und Auswandern mit dem Gewinn würde so gut wie keiner (8 Prozent).

Die gesamte Auswertung finden Sie auf der Homepage der Deutschen Weihnachtslotterie unter: https://www.navidad-foundation.org/uber-uns/presse/

Die Navidad-Foundation gGmbH ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die ausschließlich gemeinnützige Zwecke verfolgt. Mit Büros in Hamburg und Köln trägt sie zur Förderung junger Menschen bei und unterstützt dabei in Deutschland zahlreiche gemeinnützige Projekte aus den Bereichen Sport, Gesundheit und Bildung. Aus dem Reinerlös der Lotterie werden Projekte der Partnerstiftungen unterstützt sowie bundesweit bisher rund 300 lokale Sportvereine. Für die Deutsche Weihnachtslotterie verfügt die Navidad-Foundation über eine deutschlandweite Veranstalterlizenz auf Basis des 3. Abschnitts §§ 12-17 des Glücksspielstaatsvertrages. Weiterführende Informationen unter: http://www.navidad-foundation.org

Zur Umfrage

Die verwendeten Daten beruhen auf einer Online-Umfrage der YouGov Deutschland GmbH, an der 2075 Personen teilnahmen. Die Frage: "Wenn Sie zu Weihnachten 300.000 EUR gewinnen würden, was würden Sie damit als Erstes machen?" 300.000 Euro ist der Hauptgewinn bei der Deutschen Weihnachtslotterie. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 18 Jahre.

Pressekontakt:
Medienbüro Navidad-Foundation
i.A. DFC Deutsche Fundraising Company
Telefon: + 49-30-29 77 24 -28
E-Mail: presse@navidad-foundation.org
Web: www.navidad-foundation.org 

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsche Fundraising Company GmbH
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung