WWF World Wide Fund For Nature

Presseeinladung und Fototermin: Bärenfalle aus den USA und neues WWF-Bärenmobil ab morgen im Einsatz

    Frankfurt (ots) - Eine zweite Bärenfalle, die der WWF in der vergangenen Woche von einem Spezialisten in den USA bauen ließ, um den Braunbären "Bruno" wohlbehalten in ein Wildgehege zu überführen, wird ab morgen im Einsatz sein. Transportiert wird die Falle durch ein neues Zugfahrzeug samt Hänger, das von Bärenmarke gesponsert wird. Bärenmarke unterstützt damit ab sofort die Bärenprojekte des WWF.

    Der WWF möchte Ihnen die Gelegenheit geben, sich Bärenfalle und Bärenmobil anzuschauen und aktuelles zum Stand der Suche nach "Bruno" zu erfahren. Dazu laden wir Sie zu einem Zwischenstopp der Bärenfalle an einer Autobahnraststätte südlich von München ein. Als Ansprechpartner steht Ihnen das WWF-Expertenteam zur Verfügung, das dem berühmt gewordenen Braunbären seit Wochen auf der Spur ist, sowie Ansprechpartner von Bärenmarke.

    Ort: Parkplatz an der Raststätte Höhenrain an der A95 (von München nach Süden in Richtung Garmisch-Partenkirchen führend) Dort bauen wir einen WWF-Treffpunkt auf, an dem wir Sie erwarten. Zeitpunkt: Mittwoch, 7. Juni 2006, ab 10 Uhr bis voraussichtlich 12 Uhr

    Das bieten wir Ihnen: - Präsentation der zweiten Bärenfalle und des neuen Bärenmobils des WWF. Die Bärenfalle wird am Mittwochvormittag ins aktuelle Einsatzgebiet des WWF-Expertenteams überführt. Zuletzt wurde der Bär bei Mittenwald gesichtet. - Erläuterungen zum aktuellen Stand der Suche nach dem Bären Bruno durch das Expertenteam des WWF. - Möglichkeit für Interviews

Anmeldungen bitte per E-Mail an: deilmann@wwf.de oder telefonisch bei Astrid Deilmann, Pressestelle WWF: 069/79144-153 Vor Ort: Ulrike Bauer, Pressestelle WWF: 0162/29144-49 Jenni Glaser, Pressestelle WWF: 0162/29144-50

Original-Content von: WWF World Wide Fund For Nature, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WWF World Wide Fund For Nature

Das könnte Sie auch interessieren: