WWF World Wide Fund For Nature

Einladung zur Pressekonferenz Vision für das Papier von morgen - Mehr als 40 internationale Organisationen formulieren Umwelt- und Sozialstandards

    Frankfurt a. M. (ots) - Der Konsum von Papier ist in den vergangenen Jahren weltweit rasant gestiegen. Europa liegt neben den USA und Japan beim ungezügelten Verbrauch von Schreibpapier, Servietten und Toilettenrollen an der Spitze. Die Konsequenzen für die Wälder der Erde sind verheerend. Allein für den europäischen Verbrauch an Toilettenpapier und anderen Hygienepapieren werden jährlich 25 Millionen Bäume gefällt. Über 40 Nichtregierungsorganisationen (NGOs) haben sich zusammengeschlossen, um anlässlich der internationalen Messe "Paper World" in Frankfurt am Main Vertretern der Industrie und den Medien ihre gemeinsame Vision einer umweltfreundlichen und sozial gerechten Papierindustrie vorzustellen. Stellvertretend für alle beteiligten Organisationen geben sechs NGOs die Antworten auf folgende Fragen: Wie viel Chemie braucht die Papierproduktion? Wie kann die Industrie schon beim Einkauf von Holz die Umwelt schonen? Welche Rolle spielt Recycling? Welche sozialen Standards sind erforderlich? Was können die Verbraucher tun?

    Am: Freitag, den 27. Januar 2006, um 9.30 Uhr. Ort: Restaurant und Konferenzraum "Cosmopolitan" im Frankfurter Hauptbahnhof, Eingang gegenüber Gleis 3 und 4, 60329 Frankfurt am Main.

    Es laden ein: - WWF International - Greenpeace International - Robin Wood - Urgewald - Forest Ethics - und Friends of the Earth

WWF World Wide Fund For Nature Astrid Deilmann, Pressestelle WWF, Tel.: 069-79144-214 Telefon: 069 / 79 144-214, Fax: 069 / 79 144-116

Original-Content von: WWF World Wide Fund For Nature, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WWF World Wide Fund For Nature

Das könnte Sie auch interessieren: