Das könnte Sie auch interessieren:

Sensationssieg! Jimi Blue Ochsenknecht und Max Hopp gewinnen die "Promi-Darts-WM 2019" gegen Weltmeister van Gerwen und Rafael van der Vaart

Unterföhring (ots) - Spektakuläres Länderduell bei der "Promi-Darts-WM 2019" auf ProSieben! Am Ende eines ...

Kraftvolle Kooperation: Fitness-Magazin SHAPE launcht "Sophia Thiel Magazin" / Ab 9. Januar 2019 im Handel

München (ots) - Sie war die erste Influencerin auf der Titelseite von SHAPE. Jetzt wachsen die starken Marken ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

30.01.2011 – 10:22

WWF World Wide Fund For Nature

Weniger Druck auf die Wälder
Zum Start des Jahres der Wälder: Windows-Version des grünen Dateiformats .wwf ist da, kostenlos unter www.saveaswwf.de

Berlin (ots)

Das grüne Dateiformat der Umweltstiftung WWF ist nun auch als Windows-Version verfügbar. Das .wwf - ein PDF, das sich nicht ausdrucken lässt - hilft, Papier zu sparen. Das einfach zu installierende Dateiformat steht auf der Internetseite www.saveaswwf.de kostenlos zum Herunterladen bereit. Lesen kann das WWF jedes herkömmliche PDF-Programm.

Seit dem Launch der Mac-Version im Dezember 2010 hat sich das Dateiformat mit über 25.000 Downloads, 175.000 Unique-Besuchern der Kampagnenseite und über 10.000 internationalen Fans bei Facebook weltweit verbreitet. Mit der Windows-Version wird nun der Großteil der weltweiten Anwender angesprochen.

"Dass wir bereits nach wenigen Wochen einen so großen Zuspruch haben, übertrifft unsere Erwartungen", sagt Eberhard Brandes, Vorstand des WWF Deutschland. "Mit der Windows-Version wird die globale Verbreitung noch mehr Fahrt aufnehmen. Wir hoffen, dass sich vor allem Unternehmen des Themas annehmen, denn in Büros gibt es die meisten unnötigen Ausdrucke."

Sechs Prozent aller am Arbeitsplatz gedruckten Dokumente landen ungelesen im Papierkorb. Auch privat lohnt es sich, zweimal nachzudenken, ob ein Dokument wirklich ausgedruckt werden muss. Laut Eurostat schlagen ungelesene Ausdrucke mit zehn Milliarden Kilowattstunden Strom mehr als 655.000 Tonnen CO2-Emissionen zu Buche. Daher richtet sich das .wwf im UN-Jahr der Wälder an alle, die der Papierverschwendung Einhalt gebieten wollen. Derzeit nimmt Deutschland mit etwa 235 Kilo pro Person und Jahr beim weltweiten Papierverbrauch einen Spitzenplatz ein.

Das .wwf ist eine gemeinsame Entwicklung der Werbeagentur Jung von Matt und des WWF Deutschland. Unter dem Motto "SAVE AS WWF - SAVE A TREE" sollen möglichst viele zum Mitmachen bewegt werden, von Privatpersonen über Unternehmen bis zu Organisationen. Das .wwf-Format ergänzt die "Think before you print"-Kampagne des WWF, die weltweit seit Jahren Menschen dazu aufruft, auf unnötige Ausdrucke zu verzichten.

Pressekontakt:

WWF World Wide Fund For Nature
Astrid Deilmann
Telefon: 030/311 777 423
E-Mail: deilmann@wwf.de

Original-Content von: WWF World Wide Fund For Nature, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von WWF World Wide Fund For Nature
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung