Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von F.A.Z.-Institut mehr verpassen.

17.10.2019 – 09:30

F.A.Z.-Institut

Vorbildlich nachhaltig: Zwergenwiese genießt den besten Ruf für Nachhaltigkeit

Frankfurt (ots)

F.A.Z.-Institut zeichnet Anbieter vegetarischer Feinkost auf dem 13. Deutschen Marken-Summit als "Nachhaltigste Marke im Web" aus.

Nicht nur wirtschaftlich erfolgreich, sondern auch umweltschonend und sozial verantwortungsbewusst: Die Zwergenwiese Naturkost GmbH genießt für ihre Nachhaltigkeit den besten Ruf. Das ist ein Ergebnis der Social-Listening-Studie "Exzellente Nachhaltigkeit", für die das IMWF - Institut für Management- und Wirtschaftsforschung im Auftrag des F.A.Z.-Instituts die Online-Reputation der 25.000 größten deutschen Unternehmen in Bezug auf ihre ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit untersucht und für 186 Branchen individuell ausgewertet hat. Das F.A.Z.-Institut zeichnet Zwergenwiese deshalb im Rahmen der Vorabendgala des 13. Deutschen Marken-Summit am 16. Oktober als "Nachhaltigste Marke im Web" aus.

"Zwergenwiese" steht seit fast vier Jahrzehnten für vegetarische Brotaufstriche, Saucen und Gemüsegerichte. Zum Erfolgsrezept des Betriebs aus Silberstedt im Norden von Schleswig-Holstein gehören Zutaten aus regionalem, kontrolliert biologischem Anbau. Nachhaltigkeit endet für Zwergenwiese aber nicht bei den Zutaten: Das Unternehmen bezieht darüber hinaus Atomenergie-freien Öko-Strom von Greenpeace Energy und unterstützt Kampagnen, die sich gegen gentechnisch veränderte Nahrungsmittel engagieren.

Dieser Einsatz kommt an: Über kein anderes Unternehmen äußert sich die Öffentlichkeit im Internet so anerkennend im Bezug auf Nachhaltigkeitsthemen wie über Zwergenwiese. Das Unternehmen führt die Spitzengruppe der Bio- und Naturkostanbieter noch vor den in ihrer Online-Nachhaltigkeitsreputation ebenfalls starken Wettbewerbern Davert, Demeter und Bioland an.

Über die Studie

Die Studie "Exzellente Nachhaltigkeit" des IMWF - Institut für Management- und Wirtschaftsforschung untersucht im Auftrag des F.A.Z.-Instituts die Online-Reputation der 25.000 größten deutschen Unternehmen in Bezug auf ihre ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit mithilfe einer Social-Listening-Analyse und wertet sie für 186 Branchen individuell aus.

Im ersten Schritt der Datenerhebung durchsuchte der Studienpartner Ubermetrics Technologies das Internet inklusive Social Media nach relevanten, öffentlichen Beiträgen, in denen die untersuchten Unternehmen genannt wurden. Insgesamt wurden dabei 350 Millionen deutsche und deutschsprachige, öffentliche Online-Quellen ausgewertet. 3,1 Millionen Fundstellen aus dem Erhebungszeitraum vom 1. August 2018 bis zum 30. Juli 2019 wurden anschließend an die Big-Data-Spezialisten Beck et al. Services übermittelt und dort mittels Verfahren der Künstlichen Intelligenz analysiert. Mithilfe neuronaler Netze konnten die Nennungen der Unternehmen den drei Themenfeldern ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit zugeordnet und einer Sentiment-Analyse im Hinblick auf eine positive, neutrale oder negative Tonalität unterzogen werden.

Die Auswertung der Ergebnisse erfolgte abschließend branchenspezifisch auf einer Index-Skala von 0 bis 100 Punkten. Der jeweils Branchenbeste erhielt 100 Punkte und setzt damit das Benchmark für alle anderen untersuchten Unternehmen innerhalb der gleichen Kategorie, die anhand ihres Ergebnisses auf dieser Spanne abgetragen wurden. Unternehmen der gleichen Branche, die im Erhebungszeitraum mindestens 20-mal genannt wurden und mindestens 60 Punkte erreichen konnten, wurden vom F.A.Z.-Institut mit dem Zertifikat "Exzellente Nachhaltigkeit" ausgezeichnet. Insgesamt gelang dies 828 Unternehmen aus 186 Branchen - von Aluminiumverarbeitung über Modelabels bis Zuckerhersteller.

Pressekontakt:

F.A.Z.-Institut GmbH
Barbara Schulik
Frankenallee 71-81
60327 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 75 91-3083
E-Mail: b.schulik@faz-institut.de

Original-Content von: F.A.Z.-Institut, übermittelt durch news aktuell