Medienfachverlag Oberauer GmbH

Erfolgsproduzent Nico Hofmann im kress.de-Interview: "Der deutsche Fernsehmarkt ist das neue Skandinavien"

Cannes (ots) - Das frei empfangbare Fernsehen in Deutschland muss sich neu erfinden. TV-Produzent Nico Hofmann fordert im Gespräch mit dem Mediendienst kress.de die Sender auf, sich den Herausforderungen in einer veränderten Fernsehlandschaft zu stellen: "Wir sehen, dass die Streamingdienste beim breiten Publikum angekommen sind. Niemand in der Branche kann mehr stehen bleiben."

Streamingdienste wie Netflix und Amazon, aber auch Bezahlkanäle wie AMC und HBO haben neue Formen seriellen Erzählens populär gemacht. Diese Serien seien "die neuen Romane". Sie seien nicht für Lesefaule, "sondern eben auch für eine sehr gebildete Schicht" gemacht. Hofmann weiter: "Die Begeisterung ist inzwischen überall angekommen, und das verändert die Sehgewohnheiten de Zuschauer. Selbst meine 85-jährige Mutter sieht sie. Die Serien werden bei Netflix konsumiert und staffelweise gekauft", so Hofmann im Interview mit kress.de.

In Deutschland müsse sich jeder Fernsehmacher "überlegen, wie komplex er erzählt". Hofmann und sein Unternehmen Ufa Fiction haben nach eigener Einschätzung darauf reagiert - etwa mit der Serie "Deutschland 83", die im November bei RTL startet.

Hofmann bestreitet, dass die Serie von vorn herein für den internationalen Markt entwickelt wurde. "'Deutschland 83' ist für den deutschen Markt gemacht." Zugleich ist er sich der Attraktivität dieses deutschen Themas für Zuschauer im Ausland bewusst: "Es geht um den deutsch-deutschen Konflikt, eine Spionage-Geschichte, eingebettet in die Weltpolitik. Das ist natürlich zugebenermaßen ein Programm, das fast überall verstanden wird."

Nico Hofmann ist sich sicher, dass hochwertige deutsche Programme im Ausland ankommen. Eine britische Pressestimme hat ihm Mut gemacht: "Der deutsche Fernsehmarkt", hieß es dort, "ist das neue Skandinavien."

Mehr auf kress.de, dem Mediendienst: http://nsrm.de/-/2tc

Pressekontakt:

Bülend Ürük
Chefredakteur
Tel. 0049-15147155124
Twitter: www.twitter.com/buelend
chefredaktion@newsroom.de
www.kress.de

Original-Content von: Medienfachverlag Oberauer GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Medienfachverlag Oberauer GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: