RTL II

"Karol - Ein Mann, der Papst wurde"
RTL II zeigt den Spielfilm-Zweiteiler als deutsche Erstausstrahlung
Sonntag, 26. und Montag, 27. März, jeweils 20:15 Uhr, bei RTL II

Ein Mann des Glaubens: Karol Józef Wojtyla (Piotr Adamcyk) c/RTL II, Recht zum Abdruck/Darstellung zeitlich/sachlich beschränkt auf die Bewerbung der Sendung. "Karol - Ein Mann, der Papst wurde". RTL II zeigt den Spielfilm-Zweiteiler als deutsche Erstausstrahlung Sonntag, 26. und Montag, 27. März, jeweils 20:15 Uhr, bei RTL II
Ein Mann des Glaubens: Karol Józef Wojtyla (Piotr Adamcyk) c/RTL II, Recht zum Abdruck/Darstellung zeitlich/sachlich beschränkt auf die Bewerbung der Sendung. "Karol - Ein Mann, der Papst wurde". RTL II zeigt den Spielfilm-Zweiteiler als deutsche Erstausstrahlung Sonntag, 26. und Montag, 27. März, jeweils 20:15 Uhr, bei RTL II

    München (ots) -

    - Querverweis: Bild wird über obs versandt und ist unter
        http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs abrufbar -

    Am 16. Oktober 1978 wurde der polnische Kardinal Karol Józef Wojtyla in der Sixtinischen Kapelle zum Papst und Bischof von Rom gewählt. Bis zu seinem Tod am 02. April 2005 prägte Johannes Paul II., der als "Papst der Menschen" in die Geschichte einging, nachhaltig das Weltgeschehen. Doch wer war der Mann, der in den Herzen von Milliarden Gläubiger unvergessen bleiben wird?

    Nach dem Bestseller "Karol" von Gian Franco Svidercoschi drehte der italienische Regisseur Giacomo Battiato in Krakau das bewegende Drama "Karol - Ein Mann, der Papst wurde" (OT: "Karol, un uomo diventato Papa"). Der mitreißend inszenierte, außergewöhnliche Zweiteiler erzählt die detaillierte, erstaunliche Lebensgeschichte des 1920 in Wadovice geborenen Karol Józef Wojtyla bis zu seiner Wahl zum Papst im Jahr 1978, die ihn schließlich zum verehrten Vorbild für Millionen Menschen werden ließ. Der Film zeichnet auf sensible Weise Wojtylas couragierte Auseinandersetzung mit der Besetzung Polens zunächst durch die Nazis, später durch die Sowjetunion nach.

    In der durch fiktive Ereignisse angereicherten Filmbiografie spielt der 32-jährige Piotr Adamczyck die Hauptrolle, die Darstellung des mutigen Geistlichen Tomasz Zaleski übernahm Raoul Bova. Das Budget der mit 16.000 Komparsen gedrehten Produktion betrug 20 Millionen Euro. In Italien war die Großproduktion eines der TV-Highlights des Jahres 2005. Die Fortsetzung mit dem Titel "Karol, un Papa rimasto uomo" befindet sich zur Zeit in Produktion.

    Die musikalische Untermalung des Films übernahm Altmeister Ennio Morricone. Der Schöpfer unvergessener Filmmelodien aus "Für eine Handvoll Dollar", "Spiel mir das Lied vom Tod" oder "Ein Käfig voller Narren" sorgt mit seiner Komposition für die richtige Stimmung in diesem bewegenden historischen Drama.

    "Karol - Ein Mann, der Papst wurde" ("Karol, un uomo diventato Papa") I, CDN, F, D, PL 2005 Mit Piotr Adamcyk, Raoul Bova, Malgosia Bela, Ken Duken, Ennio Fantastichini u.a.; Musik: Ennio Morricone; Regie: Giacomo Battiato

    Zum Todestag von Papst Johannes Paul II. zeigt RTL II noch einmal den kompletten Film am Sonntag, den 02. April, um 09:30 Uhr.

Pressekontakt: Weitere Informationen: RTL II Presse & PR, Frank Nette, Tel.: 089/ 64 185-6503 RTL II Fotoredaktion: Barbara Lintner, Tel.: 089/ 64 185-6552

Original-Content von: RTL II, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: RTL II

Das könnte Sie auch interessieren: