RTL II

Guinness-Weltrekord für das GRIP-Team!

Es ist einer der verrücktesten und gefährlichsten Guinness-Weltrekorde, die es gibt - und GRIP will ihn sich holen! Mit einem getunten Krankenfahrstuhl für Senioren will die Crew die 180 km/h-Schallmauer brechen. Der aktuelle Rekord liegt bei 173,16 Kilometer pro Stunde - aufgestellt auf der Isle of Man.... mehr

München (ots) - Die Crew um Rudi Dietl und Sven Ohler holt den Geschwindigkeitsrekord für Senioren-Scooter nach Deutschland

Gesagt, geschraubt, getan: Das GRIP-Team um Rudi Dietl und Sven Ohler haben einen der verrücktesten und gefährlichsten Guinness-Weltrekorde geknackt, den es gibt! Mit einem getunten Krankenfahrstuhl für Senioren hat das Team die 180 km/h-Schallmauer gebrochen und damit den Weltrekord geholt.

Der alte "Guinness World Record" für einen Krankenfahrstuhl für Senioren lag bei einer Geschwindigkeit von 173,16 Kilometer pro Stunde - aufgestellt auf der Isle of Man von Matthew Hine und David Anderson. Von Anfang an stand für das GRIP-Team fest: Eine gemütliche Kaffeefahrt wird dieser Rekordversuch nicht.

Zur Erinnerung: Im letzten Jahr hat der ambitionierte Record Run mit Helge Thomsen auf dem heißen Krankenfahrstuhl nicht geklappt. Um gerade mal 10 km/h hat Harakiri-Helge den Rekord verfehlt.

Doch die Erbauer des gedopten Krankenfahrstuhls haben den Winter genutzt, um dem Mobility Scooter mit seinem 750er-Motorradmotor einen Feinschliff zu verpassen. Karosserieteile wurden verstärkt, die Vorderachse wurde überarbeitet, die Vergaser besser abgestimmt und die Übersetzung geändert, um mehr Speed zu erreichen. Aber reicht das für den Weltrekord?

Dann die Stunde der Wahrheit: Auf der 2,2 Kilometer langen Geraden des DEKRA-Test-Ovals im brandenburgischen Klettwitz will das GRIP-Team um Konstrukteur Rudi Dietl und Fahrer Sven Ohler einen neuen Tempo-Weltrekord für Senioren-Fahrstühle aufstellen - unter den wachsamen Augen von Guinness-World-Records-Rekordrichterin Lena Kuhlmann und der geprüften Zeitnahme-Expertin für Motorsport-Events, Rosi Böttcher.

Nach einer Überprüfung, ob der umgebaute Mobility Scooter überhaupt den Regularien entspricht und einer Erläuterung des Messprozederes wurde es spannend. Doch bereits im ersten Versuch wurde die 180 km/h-Schallmauer durchbrochen. Mit einem Mittelwert aus den zwei geforderten Läufen von 180,26 km/h hat das GRIP-Team tatsächlich den neuen Guinness-Weltrekord geholt!

RTL II gratuliert dem GRIP-Team ganz herzlich zum offiziellen Eintrag ins "Guinness Buch der Rekorde"!

   "GRIP - Das Motormagazin": 
   Die Sendung von letzten Sonntag ist immer bei tvnow.de zu sehen 

Pressekontakt:

RTL II Kommunikation
Hannes Gräbner
089 - 64185 6522
hannes.graebner@rtl2.de

Original-Content von: RTL II, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: RTL II

Das könnte Sie auch interessieren: