Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Deutsches Herzzentrum Berlin

15.06.2007 – 13:30

Deutsches Herzzentrum Berlin

Erstmals in Deutschland am DHZB: Anstelle einer offenen Herzoperation - routinemäßige Implantation einer Herzklappe in die Lungenschlagader via Katheter

    Düsseldorf (ots)

    Sperrfrist: 15.06.2007 13:30     Bitte beachten Sie, dass diese Meldung erst nach Ablauf der     Sperrfrist zur Veröffentlichung frei gegeben ist.

    Normalerweise würde bei den 4 jungen Patienten (zwischen 15 und 28 Jahren) eine Herzoperation am stillstehenden Herz unter Einsatz der Herzlungenmaschine nötig werden. Alle Patienten leiden unter Spätfolgen eines schweren angeborenen Herzfehlers.

    Erstmals in Deutschland wird nunmehr routinemäßig am Deutschen Herzzentrum Berlin (DHZB) von Kinderkardiologen eine gleichsam zusammengefaltete Lungenschlagaderklappe mittels Herzkatheter über eine Punktion der Leiste in das schlagende Herz eingeführt, aufgefaltet und verankert. Der minimal invasive Eingriff, der in Narkose erfolgt, ist schonender als eine offene Herzoperation, die Nacherholungszeit erheblich geringer. Schon nach 2 Tagen können die Patienten entlassen werden.

    Prof. Dr. Philipp Bonhoeffer, der dieses neuartige Katheterverfahren gemeinsam mit einem Hersteller für Medizinprodukte entwickelte, wird bei der deutschen Erstimplantation im DHZB am Freitag anwesend sein.

    Wir laden Sie herzlich ein zu einer

    Pressekonferenz     Freitag, 15. Juni 2007, 13.30 Uhr     Deutsches Herzzentrum Berlin, Bibliothek, 2. Stock     Augustenburger Platz 1, 13353 Berlin

    Die Referenten sind:

    Prof. Dr. Dr. h. c. Roland Hetzer, Ärztl. Dir., DHZB     Prof. Dr. Felix Berger, Dir. der Klinik für Angeb.     Herzfehler/Kinderkard.     Prof. Dr. Philipp Bonhoeffer, Kinderkard., Great Ormond Street     Hosp., London     PD Dr. Peter Ewert, OA Kinderkardiologie, DHZB

    Über Ihre Teilnahme an der Pressekonferenz würden wir uns freuen.

Pressekontakt:
Dr. Barbara Nickolaus, Pressesprecherin

Infos: Tel.:030/ 832 41 37; Handy:0172-390 83 34; E-Mail:
nickolaus@dhzb.de

Original-Content von: Deutsches Herzzentrum Berlin, übermittelt durch news aktuell