Das könnte Sie auch interessieren:

Postbank Wohnatlas 2019 - Trendwende am Immobilienmarkt nicht in Sicht / Preise schneller gestiegen als im Vorjahr / Preisauftrieb erfasst ländlichen Raum

Bonn (ots) - Die Nachfrage nach Wohneigentum in Deutschland ist ungebrochen, die Märkte sind besonders in den ...

Schlagerbarde macht den "Bachelor" platt! Lucas Cordalis gewinnt gegen Paul Janke / "Schlag den Star" überzeugt mit 14,4 Prozent Marktanteil

Unterföhring (ots) - Spannend bis zum Schluss: Lucas Cordalis und Paul Janke liefern sich bei "Schlag den ...

Hackerbay schließt Büros in Silicon Valley und Singapur - Deutsche Weltkonzerne erfordern volle Aufmerksamkeit

Berlin (ots) - Das Berliner Vorzeige-Startup Hackerbay schließt seine Standorte in Palo Alto und Singapur mit ...

30.12.2016 – 15:16

Air China

Air China führt "Fully Entrusted-No Baggage Claim" in Europa und Amerika ein

Beijing (ots/PRNewswire)

Ab dem 1. Januar 2017 können Passagiere, die mit Flügen von Air China ab Europe und Amerika im Transit via Beijing nach chinesischen Städten reisen, die Vorteile des neu eingeführten "Fully Entrusted-No Baggage Claim" [Voll beauftragt-keine Gepäckabholung] Service von Air China nutzen.

Foto - http://photos.prnewswire.com/prnh/20141017/152745LOGO

Mit dem "Fully Entrusted-No Baggage Claim" Service können Passagiere ihr aufgegebenes Gepäck am Ausgangsflughafen in Europa und Amerika Air China mit einer Vorabgenehmigung anvertrauen und Air China darf das aufgegebene Gepäck im Transit via Beijing für die Kontrolle durch die Zoll- und Quarantänebehörden öffnen. Passagiere, die diesen Service beim Einchecken am Ausgangsflughafen in Anspruch nehmen, müssen die Gepäckabschnitte unterschreiben und damit bestätigen, dass sie Air China vollumfänglich mit der Abwicklung der Kontrollen durch die Zoll- und Quarantänebehörden beauftragen. Nach der Ankunft am Beijing Capital International Airport können die Passagiere die Einreiseformalitäten direkt erledigen und ohne ihr Gepäck abzuholen und neu einzuchecken, direkt zu ihren Anschlussflügen im Transitbereich weitergehen. Dieser Service reduziert die Zeit, die Passagiere üblicherweise für die Transitformalitäten benötigen und er verbessert das Reiseerlebnis.

(Anmerkung: Um diesen Service in Anspruch nehmen zu können, müssen Passagiere (1) die gesamte Strecke auf von Air China betriebenen Flügen und nicht auf Codeshare-Flügen reisen und sie dürfen (2) KEINE Gegenstände in ihrem aufgegebenen Gepäck befördern, die bei der Zoll- und Quarantänekontrolle deklariert werden müssen.)

Pressekontakt:

Agnes Liu
+86- 010-61461045
liumuyang@126.com

Original-Content von: Air China, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Air China
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung