BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

BGA: Neuer Schwung im Außenhandel setzt sich fort

Berlin (ots) - "Der deutsche Außenhandel gewinnt abermals an Dynamik. Die Exporte steigen so schnell wie schon seit neun Monaten nicht mehr. Aufgrund der anziehenden deutschen Binnenkonjunktur können die Importe sogar noch stärker zulegen."

Dies erklärt Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), heute in Berlin zur Entwicklung des deutschen Außenhandels. Zuvor hatte das Statistische Bundesamt die aktuellen Außenhandelszahlen für Februar 2014 bekanntgegeben. Demnach konnten die deutschen Exporte gegenüber dem Vorjahreszeitraum nominal um 4,6 Prozent auf 92,4 Milliarden Euro wachsen, die Importe legten um 6,5 Prozent auf 76,1 Milliarden Euro zu.

"Besonders dynamisch entwickelte sich der Handel mit den europäischen Nachbarländern. Die Ausfuhren in die EU stiegen mit einem Plus von 6,7 Prozent überproportional stark, die Einfuhren aus der EU konnten mit einem Zuwachs von 9 Prozent sogar noch mehr zulegen. Die europäischen Nachbarländer profitieren damit in erheblichem Maße von der anziehenden Nachfrage aus Deutschland, womit wir einen wichtigen Beitrag zur wirtschaftlichen Erholung insbesondere Südeuropas leisten", so Börner.

"Die Ausfuhren in die Staaten außerhalb Europas konnten mit plus 1,8 Prozent nur schwach zulegen. Dieses Monatsergebnis sollte jedoch nicht überbewertet werden, da hier zum einen klimatische Faktoren - wie der Rekordwinter in den USA-, zum anderen saisonale Effekte - wie das chinesische Neujahrsfest - die Statistik beeinflussen", so der BGA-Präsident.

10, Berlin, 09. April 2014

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
André Schwarz
Pressesprecher
Telefon: 030/ 59 00 99 520
Telefax: 030/ 59 00 99 529

Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: