BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

BGA: Großhandel verfehlt Vorjahresergebnis nur knapp!

Berlin (ots) - "Der Großhandel hat sich in schwierigem konjunkturellem Fahrwasser des vergangenen Jahres ordentlich behauptet. Die Umsätze haben fast wieder das Vorjahresniveau erreicht. Das Ergebnis zeigt jedoch, dass sie kaum wachsen, wenn die Unternehmen sich mit weltpolitischen Instabilitäten, Unsicherheiten an den Finanzmärkten und dringend notwendigen Modernisierungen am Standort Deutschland konfrontiert sehen. Die Unternehmen erwarten, dass die Politik mehr auf den notwendigen Handlungsbedarf zum Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit achtet, als auf neue soziale Wohltaten, die Deutschland und seine Bürger letztlich teuer zu stehen kommen." Dies erklärte Anton F. Börner zu den heute vom Statistischen Bundesamt (DESTATIS) veröffentlichen Großhandelsumsätzen für das Jahr 2013.

Die Großhandelsunternehmen setzten in Deutschland im gesamten Jahr 2013 nominal 0,9 Prozent weniger und real genauso viel wie 2012 um. Während dabei die Unternehmen des Produktionsverbindungshandels nominal um 2,2 Prozent unter dem Vorjahreswert blieben, gelang es den Konsumgütergroßhändlern nominal leicht um 0,6 Prozent zuzulegen.

Diese gegenläufige Entwicklung zeige, so Börner, dass die Binnenwirtschaft eine tragende, aber fragile Säule der Konjunktur in Deutschland ist und der Großhandel mit Rohstoffen, Halbwaren und Maschinen (Produktionsverbindungshandel) als Indikator für die Industrieproduktion und den Export unter besonderem Wettbewerbsdruck auf Grund des internationalen und europäischen Umfelds stehe.

"Der Wirtschaftsmotor läuft nach wie vor noch kräftig, aber nicht mehr ganz so rund. Der Großhandel appelliert an die Politik, sich weiter dafür einzusetzen, die Konsolidierung der Staatsschulden, die Modernisierung der Verkehrs- und Kommunikationsnetze, sowie eine Energiewende mit einer gesicherten und bezahlbaren Energieversorgung konsequent umzusetzen", so Börner abschließend.

06, Berlin, 4. März 2014

Pressekontakt:

Ansprechpartner:
André Schwarz
Pressesprecher
Telefon: 030/ 59 00 99 520
Telefax: 030/ 59 00 99 529

Original-Content von: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BGA Bundesverb. Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: