NDR Norddeutscher Rundfunk

Hamburger Produzentenpreis an Hubertus Meyer-Burckhardt und Christoph Bicker für NDR Film "Meine fremde Freundin"

Hamburg (ots) - Hubertus Meyer-Burckhardt und Christoph Bicker haben für das packende NDR Drama "Meine fremde Freundin" beim Filmfest Hamburg den Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen bekommen. Die beiden haben den Film für die Polyphon Film- und Fernsehgesellschaft hergestellt. Die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung wurde am Freitag, 13. Oktober, verliehen. Fernseh-Premiere hat "Meine fremde Freundin" am Mittwoch, 8. November, um 20.15 Uhr im Ersten als Auftakt des Themenabends "Sexuelle Nötigung, Lügen und Vorurteile".

NDR Intendant Lutz Marmor: "Der Film 'Meine fremde Freundin' erzeugt vor allem auch durch hervorragende schauspielerische Leistungen eine große Intensität. Ich gratuliere Hubertus Meyer-Burckhardt und Christoph Bicker herzlich zu der Auszeichnung."

Die Jury sagte zu ihrer Entscheidung: "In dem Film erkennt die Jury an, dass Produzent und Regie sich für ein sensibles Thema entscheiden haben. Dank der überzeugenden Buch- und Regiearbeit gelingt ein glaubhaftes, in sich geschlossenes Drama. Der Film baut als einer der wenigen Beiträge des Wettbewerbs seine Geschichte unprätentiös und ohne Effekthascherei nachvollziehbar auf." Der Hamburger Produzentenpreis für Deutsche Fernsehproduktionen wird von der Verwertungsgesellschaft der Film- und Fernsehproduzenten gestiftet.

"Meine fremde Freundin" erzählt von einem ungeheuren Verdacht: Der Büro-Macho Volker Lehmann (Hannes Jaenicke) soll die neue Kollegin Judith Lorenz (Ursula Strauss) in einem Abstellraum brutal vergewaltigt haben. So erzählt es Judith ihrer Freundin und Kollegin Andrea (Valerie Niehaus). Sie ermutigt Andrea, zur Polizei zu gehen - ein Schritt, der alle drei in einem Sog von Verdächtigungen und Enthüllungen mitzureißen droht.

Hubertus Meyer Burckhardt hatte dem NDR das Projekt im Jahr 2015 vor dem Hintergrund realer Fälle angeboten, gemeinsam mit der Redaktion wurden das kreative Team und die Besetzung ausgewählt. Stefan Krohmer inszenierte "Meine fremde Freundin" nach einem Buch von Katrin Bühlig und Daniel Nocke. Die Redaktion liegt bei Christian Granderath und Sabine Holtgreve. Innerhalb des Themenabends "Sexuelle Nötigung, Lügen und Vorurteile" am 8. November im Ersten nimmt "Maischberger" das Thema des Films um 21.45 Uhr auf.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Presse und Information
Iris Bents
Tel: 040-4156-2304



http://www.ndr.de
https://twitter.com/NDRpresse

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: