NDR Norddeutscher Rundfunk

"Intersexuell - zwischen den Geschlechtern": Feature im NDR Fernsehen / Sendetermin: Dienstag, 7. Mai, 23.00 Uhr

    Hamburg (ots) - Die erste Frage bei der Geburt eines Kindes
lautet: Junge oder Mädchen? Für die Eltern ist es ein Schock, wenn
Hebamme und Arzt die Frage nicht eindeutig beantworten können.
Experten schätzen, dass dies bei einer von 2000 Geburten der Fall
ist: Kinder mit nicht eindeutigem Geschlecht: Hermaphroditen, Zwitter
oder, so der heute gängige medizinische Fachbegriff, Intersexuelle.
    
    Seit Jahrzehnten werden intersexuelle Kinder mit Zustimmung ihrer
Eltern chirurgisch und hormonell "korrigiert". Ihnen wird ein
eindeutiges Geschlecht zugewiesen. Doch diese Zuweisung bedeutet oft
den Beginn eines langen Martyriums. So wie es der Film am Schicksal
der Berliner Kriminalkommissarin Bianca Müller zeigt. Nach 38
Lebensjahren als unglücklicher Mann erfuhr sie, dass sie eigentlich
eine Frau ist, Gebärmutter und Eileiter besitzt. Sie wurde als
intersexuelles Mädchen mit einem sogenannten "Mikropenis" geboren.
Die Mutter wünschte sich aber einen Jungen und entschied zusammen mit
den Ärzten, Bianca zum Jungen zu machen.
    
    Die frühe Geschlechtszuweisung wird seit kurzem durch
Wissenschaftler und zunehmende Proteste von Intersex-Aktivisten auf
der ganzen Welt in Frage gestellt. Sie fordern, statt einer
Geschlechtszuordnung im Säuglingsalter die Betroffenen später selbst
entscheiden zu lassen, in welchem Geschlecht sie leben wollen. Sie
fordern Gesellschaft und Gesetzgeber auf, auch ein drittes, viertes
oder fünftes Geschlecht zu akzeptieren.
    
    In dem Feature "Intersexuell - zwischen den Geschlechtern" von
Thorsten Niemann kommen im NDR Fernsehen international renommierte
Sexualforscher, Psychologen und Soziologen zu Wort: vom US-Biologen
Milton Diamond über den New Yorker Sexologen Heino Meyer-Bahlburg und
die feministische Kulturwissenschaftlerin Anne Fausto-Sterling bis
zum Berliner Familienpsychologen Knut Werner-Rosen.
    
    
ots Originaltext: NDR
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Iris Bents
NDR-Pressestelle
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
Tel.: 040/4156-2304
Fax:  040/4156-2199
i.bents@ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: