NDR Norddeutscher Rundfunk

Vier Kommissare heben ab: "Die Männer vom K3" ermitteln in Sachen "Freier Fall"

    Hamburg (ots) - Bloß nicht den Bodenkontakt verlieren - für "Die Männer vom K3" ist das bei ihrer Arbeit oberste Pflicht. Diesmal allerdings ermitteln sie in höheren Sphären: In "Freier Fall" geht es um manipulierte Fallschirme und politische Intrigen. Das Buch schrieb Gert Steinheimer, inszeniert wird es bis zum 19. Oktober in Hamburg und Neustadt/Glewe (Mecklenburg-Vorpommern) von Miko Zeuschner. Die Handlung:          Angelika Denneburg rast mit 200 km/h auf die Erde zu. Für diese 60 Sekunden "freien Fall" gibt sie fast alles. An diesem Sonnabend bezahlt sie sogar mit ihrem Leben: Den Höhenmesser wie immer gut im Blick, zieht sie im richtigen Moment die Reißleine ihres Fallschirmes. Nichts passiert. Dann wird es dunkel für immer.

    Die Männer vom K3 werden von einem Fußballfreundschaftsspiel des
FC Drogendezernat gegen FC Mordkommission zu einem kleinen
Sportflugplatz am Rande Hamburgs abberufen. Die routinemäßigen
Untersuchungen führen zu einer Überraschung. Haupt- und Reserveschirm
waren von fachkundiger Hand manipuliert.
    
    Die ersten Untersuchungen fördern Pikantes zu Tage. Senator
Norbert Lauenstein, durch die aktuelle Berichterstattung über eine
Korruptionsaffäre ins Rampenlicht geraten, ist Mitglied in Angie
Denneburgs Fallschirmspringerclub und zusammen mit ihr aus dem
Flugzeug gesprungen. Noch tief erschüttert gesteht er den Kommissaren
seine Liebe zu der Getöteten. In wenigen Tagen hätte er seiner Frau
reinen Wein eingeschenkt und die Trennung von ihr und seinem Sohn
Markus in Kauf genommen, um mit Angelika Denneburg ein neues Leben zu
beginnen.
    
    Die Kommissare sind verblüfft über die Offenheit Lauensteins, der
möglicherweise selbst das Ziel des Anschlags gewesen ist. Dieser
Verdacht taucht auf, als sich herausstellt, dass sein Fallschirm
zusammen mit dem von Angie im gleichen Spind gelegen hat. Hat der
Täter die Fallschirme verwechselt?
    
    Neben Hartmut Reck, Harald Dietl, Wolfgang Müller und Alexander
Pelz als "Die Männer vom K3" spielen u.a. Helmut Berger (Norbert
Lauenstein), Marlene Marlow (Angelika Denneburg), Jürgen Tonkel
(André Wickers), Tim Wilde (Pilot Fritz) und Werner Berndt (Trainer).
    
    Produzent: Richard Schöps, Producer: Wolfgang Henningsen, Kamera:
Achim Hasse, Herstellungsleitung: Moritz Hansen, Produktionsleitung:
Peter Nawrotzki, Aufnahmeleitung: Jens Riedel, Redaktion: Stefanie
Anderson.
    
    "Die Männer vom K3: Freier Fall" ist eine Produktion der STUDIO
HAMBURG Produktion für Film & Fernsehen GmbH im Auftrag des NDR.
    
ots Originaltext: NDR
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Setbesuche stimmen Sie bitte ab mit der Pressestelle von STUDIO
HAMBURG (Andrea Lange-Bosse, Tel. 040/ 6688-2301) oder der
NDR-Pressestelle (Iris Bents, Tel. 040/4156-2300). Zu einem
Fototermin werden wir noch gesondert einladen.
20. September 2000 / IB

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: