Das könnte Sie auch interessieren:

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

Big Bang zum Abschluss: Wer gewinnt das Finale der ProSieben-Show "Masters of Dance"?

Unterföhring (ots) - Wer gewinnt die ProSieben-Show "Masters of Dance"? Im großen Finale am Donnerstag, 10. ...

11.01.2000 – 10:11

NDR Norddeutscher Rundfunk

Klönschnack, Reportage, Musik, Spiele
Tweeter Plattdüütsch-Dag op 90,3
Termin: Mittwoch, 12. Januar 2000, 5.30 bis 22.00 Uhr

    Hamburg (ots)

Roop an un mook mit - das ist das Motto des zweiten Plattdüütsch-Tages auf der NDR Hamburg-Welle 90,3 am Mittwoch, 12. Januar. Los geht's morgens um halb sechs, Feierabend machen die Plattsnackers erst um 22.00 Uhr abends. Ein Porträt des Ohnsorg-Stars Hilde Sicks, der Klönschnack mit dem Grönhöker auf dem Großneumarkt und plattdeutsche Nachrichten im Stundentakt - das sind nur einige Höhepunkte dieses außergewöhnlichen Radio-Tages. "Bei unseren Hörern steht die niederdeutsche Sprache hoch im Kurs", weiß Platt-Redakteur Gerd Spiekermann, "denn so viele Anrufe, Faxe und E-Mails wie bei unserem ersten Plattdüütsch-Dag am 13. Oktober 1999 hatten wir lange nicht." Auch dieses Mal wieder können sich Hörer auf ein buntes Programm mit viel plattdeutscher Musik, Reportagen aus der Stadt und Gewinnspielen freuen. Von Klock halvig söss bit ovends Klock teihn heet dat op 90,3: "Hör mal´n beten to!"

ots Originaltext: NDR
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Ralph Coleman        
040/4156-2302

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von NDR Norddeutscher Rundfunk
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: NDR Norddeutscher Rundfunk