Das könnte Sie auch interessieren:

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

Emma Stone und Ryan Gosling tanzen in "La La Land" mit uns in die OSCAR(r) Nacht auf ProSieben!

Unterföhring (ots) - 17. Februar 2019. Der Auftakt zur Filmnacht des Jahres könnte nicht großartiger sein! ...

05.02.2019 – 19:03

Allgemeine Zeitung Mainz

Allg. Zeitung Mainz: Gut so
Kommentar von Lars Hennemann zur Kennzeichenkontrolle

Mainz (ots)

Mit Germania ist nach Air Berlin die nächste deutsche Fluggesellschaft abgestürzt. Und erneut bleiben tausende Urlauber mit leeren Händen zurück. Wer seinen Flug direkt gebucht hat, ist der Dumme. Der Flug ist weg und das Geld für die Reise ebenfalls. Deshalb fordern Verbraucherschützer zurecht seit Jahren einen Insolvenzschutz für alle Flugreisenden. Bereits nach der Pleite von Air Berlin hätte die Bundesregierung reagieren müssen. Diese Untätigkeit rächt sich nun bitter. Die Politik muss auf nationaler oder europäischer Ebene dafür sorgen, dass im voraus gezahlte Kundengelder vor der Pleite einer Airline geschützt sind. Fluggesellschaften sollten grundsätzlich gesetzlich verpflichtet werden, eine Ausfallversicherung abzuschließen. Das müsste eigentlich Standard sein. Schließlich gelten entsprechende Regelungen bei Pauschalreisen seit Jahren. Warum das bei Flugreisen nicht der Fall sein soll, ist nicht nachvollziehbar. Der Handlungsdruck bleibt hoch. Denn der Wettbewerb unter den Fluggesellschaften ist extrem hart. Die Airlines ächzen unter den derzeit hohen Treibstoffkosten. Manches Billigflug-Geschäftsmodell wird dem Druck nicht standhalten. Die nächste Pleite kommt bestimmt.

Pressekontakt:

Allgemeine Zeitung Mainz
Zentraler Newsdesk
Telefon: 06131/485946
desk-zentral@vrm.de

Original-Content von: Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Allgemeine Zeitung Mainz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Allgemeine Zeitung Mainz