Das könnte Sie auch interessieren:

ZDF bei GOLDENER KAMERA 2019 erfolgreich

Mainz (ots) - Der ZDF-Film "Aufbruch in die Freiheit" ist am Samstag, 30. März 2019, in Berlin mit der ...

"Berlin direkt" im ZDF erstmals mit Shakuntala Banerjee

Mainz (ots) - In den vergangenen vier Jahren war sie als Korrespondentin im ZDF-Europa-Studio in Brüssel ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Allgemeine Zeitung Mainz

27.03.2017 – 20:06

Allgemeine Zeitung Mainz

Allg. Zeitung Mainz: Schulz-Rausch
Kommentar zum Saarland
Von Mario Thurnes

Mainz (ots)

Im Football gibt es das "Momentum": Teams, bei denen gar nichts ging, punkten oder siegen auf einen Schlag in Serie. Die Wahl im Saarland hat einen Momentums-Wechsel mit sich gebracht: Die Siegesserie der SPD, der Schulz-Effekt war wie ein Rausch - Dinge klappten und weil sie klappten, wurden sie nicht in Frage gestellt. Nur war es eben kein Siegeszug, sondern eine Tendenz in Meinungsumfragen. Und die haben sich nach Brexit und Trump erneut als unzuverlässig erwiesen. Für die SPD ist mit der Niederlage der kurze Schulz-Rausch vorbei und die Fragen sind wieder da. Allen voran die nach dem Koalitionspartner. Das Liebäugeln mit der Linken war ein Grund für den Momentum-Wechsel am Wochenende. Die Sozialdemokraten müssen sich jetzt gut überlegen, ob sie mit einer Aussage für eine rot-rot-grüne Koalition Bundestagswahlkampf machen wollen. Letztlich hat eine Landtagswahl ihre lokalen Momente: Eine CDU mit einer starken und erstarkten Ministerpräsidentin in ihren Reihen. Ein SPD-Landesverband, der Wahlen bisher nur mit dem Spitzenkandidaten Oskar Lafontaine gewonnen hat. Eine Linke, die mit eben diesem Lafontaine im Saarland 2008 einen Umfragen-Rausch erlebte, der in mindestens so kaltem Entzug endete wie der Schulz-Rausch. Und dann wäre da noch Hubert Ulrich, der sich fast 30 Jahre an der Spitze der Saar-Grünen gehalten hat, obwohl er dabei stets Wahlergebnisse unter sechs Prozent einfuhr. In Ulrichs frühen Jahren hieß ein wichtiger Vertrauensmann Josef Dörr, heute Vorsitzender der AfD Saarland - und selbst dem AfD-Bundesvorstand zu weit rechts. Solche regionalen Besonderheiten gehören zu einer Landtagswahl immer dazu.

Pressekontakt:

Allgemeine Zeitung Mainz
Wolfgang Bürkle
Newsmanager
Telefon: 06131/485980
online@vrm.de

Original-Content von: Allgemeine Zeitung Mainz, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Allgemeine Zeitung Mainz
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung