PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Kaufmännische Krankenkasse - KKH mehr verpassen.

02.10.2020 – 08:03

Kaufmännische Krankenkasse - KKH

Für die Gesundheit hoch hinaus | KKH-Experte: Klettern ist gut für Geist und Körper

Für die Gesundheit hoch hinaus

KKH-Experte: Klettern ist gut für Geist und Körper

Hannover, 2. Oktober 2020 - Ob mit oder ohne Seil, ob in den Bergen oder in der Halle an der Wand: Klettern und das relativ neue Bouldern, sprich Klettern in Absprunghöhe ohne Seil, liegen voll im Trend und bieten gerade jetzt im Herbst Freizeitspaß pur für die ganze Familie. "Besonders auch für Kinder bringt Kraxeln spannende und lehrreiche Abenteuer mit sich", sagt Ralf Haag, Sportexperte der KKH Kaufmännische Krankenkasse in Hannover. "Es macht unheimlich viel Spaß, fördert die Koordination und den Gleichgewichtssinn, nimmt Kindern ihre kleinen und großen Ängste und hilft ihnen, über sich hinauszuwachsen."

Auch Erwachsene profitieren vom Ganzkörpertraining Klettern: Es kräftigt nahezu alle Muskeln, besonders in Armen, Schultern, Rücken, Beinen und Po. Ralf Haag: "Die Kraftausdauer steigert sich erheblich, und durch die ständig wechselnden Bewegungsabläufe verbessert Klettern die Koordination und das Gefühl für den eigenen Körper." Dabei spielt es keine Rolle, ob man in der Kletterhalle trainiert oder zur besten Wanderzeit im Herbst unter Anleitung in den Bergen klettert. Klettern ist Intensivsport, der den ganzen Menschen fordert und bei dem man bis zu 700 Kalorien in der Stunde verbrennen kann.

Weil das Klettern in der Wand die volle Konzentration erfordert, ist es auch ideal für die Psyche: Sorgen, Nöte und Ängste treten zu einem großen Teil in den Hintergrund, weil fortlaufend nach Auswegen und Alternativen geschaut werden muss. "Die Fokussierung auf den Moment ist gleichzeitig ein hervorragendes Achtsamkeitstraining", ergänzt Haag. "Als komplexe Sportart ist Klettern damit für fast Jeden und jedes Alter geeignet. Aber auch hier gilt wie für fast jede Sportart, die man neu betreiben möchte: Vorher seinen Arzt fragen, ob gesundheitliche Bedenken gegen das Klettern bestehen könnten."

Als Anfänger sollte man das Klettern unbedingt mit erfahrenen Trainern erlernen. Inzwischen gibt es zahlreiche Sportvereine, die das Klettern an einer entsprechend präparierten Wand mit der nötigen Sicherheitsausrüstung anbieten. Auch der Deutsche Alpenverein (DAV) bietet besonders in den deutschen Mittelgebirgen und in den Alpen die Möglichkeit, mit ausgebildeten Bergführern und in der Gruppe mit Gleichgesinnten die Faszination des Kletterns und Bergsteigens zu erleben.

Die KKH Kaufmännische Krankenkasse ist eine der größten bundesweiten gesetzlichen Krankenkassenmit rund 1,7 Millionen Versicherten. Nähere Informationen erhalten Sie unter kkh.de/presse/Portrait.

Mit
freundlichen Grüßen
 KKH Kaufmännische Krankenkasse
 
Daniela Preußner
KKH-Hauptverwaltung
 Leiterin Pressestelle
 Karl-Wiechert-Allee 61
 30625 Hannover
 Telefon 0511 2802-1610
 
 Daniela.Preussner@kkh.de
 www.kkh.de