Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Kaufmännische Krankenkasse - KKH

19.12.2019 – 10:07

Kaufmännische Krankenkasse - KKH

Vom Krankenbett, da komm' ich her

Vom Krankenbett, da komm' ich her

KKH-Umfrage: Fast jeder Zweite hat Sorge vor Krankheit an Weihnachten

Hannover, 19. Dezember 2019 - Der Weihnachtsbaum ist geschmückt, die Geschenke sind verpackt, der Gänsebraten brutzelt im Ofen - und dann das: ein Kratzen im Hals, der Kopf dröhnt und die Glieder schmerzen. Krank unterm Weihnachtsbaum: Vor diesem Szenario, fürchtet sich fast jeder zweite Deutsche (44 Prozent), so eine forsa-Umfrage im Auftrag der KKH Kaufmännische Krankenkasse unter 1.000 Personen zwischen 18 und 70 Jahren. Denn gerade wenn Familien und Freunde an den Festtagen zusammenkommen, sich herzen und umarmen, besteht die Gefahr, sich schneller mit Viren und Bakterien anzustecken. Manchmal ist ein Infekt nicht mehr aufzuhalten. Doch wer einige Regeln befolgt, kann zumindest das Risiko vermindern, die Festtage im Bett verbringen zu müssen.

Regelmäßiges Händewaschen hilft, Krankheitserreger abzuspülen und die Ansteckungsgefahr zu verringern. Doch was so einfach klingt, wird von vielen Deutschen nicht befolgt: Laut einer weiteren forsa-Umfrage der KKH wäscht sich jeder Dritte nicht vor jeder Mahlzeit die Hände. Auch nach dem Nach-Hause-Kommen verzichten 29 Prozent auf den Gang zum Waschbecken. Aber gerade nach einem Bummel auf dem Weihnachtsmarkt oder Kontakt mit vielen Menschen, ist es wichtig, sich die Hände gründlich zu waschen.

Dabei ist darauf zu achten, die Finger und die Kuppen gut einzuseifen. Zudem sollten die Hände sorgfältig abgetrocknet werden, damit Mikroorganismen kein feuchtes Milieu zur Weiterverbreitung haben. Die KKH rät zudem, die Hände vom Gesicht und den Schleimhäuten fernzuhalten. Da grippale Infekte vor allem über die Luft übertragen werden, ist es wichtig, in die Armbeuge zu niesen oder zu husten, anstatt die Hand vor den Mund zu halten - gerade, wenn danach kein Händewaschen möglich ist.

Die KKH Kaufmännische Krankenkasse ist eine der größten bundesweiten gesetzlichen Krankenkassen mit 1,7 Millionen Versicherten. Nähere Informationen erhalten Sie unter kkh.de/presse/portrait

Mit freundlichen Grüßen,

KKH Kaufmännische Krankenkasse
Daniela Preußner
Pressesprecherin

Pressestelle
Hauptverwaltung
Karl-Wiechert-Allee 61
30625 Hannover
Telefon 0511 2802 1610
Telefax 0511 2802 1699
presse@KKH.de
www.kkh.de