Kaufmännische Krankenkasse - KKH

Weihnachten: Mehrheit schenkt Familie und Freunden mehr Zeit

KKH gibt Anti-Stress-Tipps für die Festtage

Hannover, 21. Dezember 2017 - Weihnachtspost erledigen, restliche Geschenke besorgen, Festtagsgerichte vorbereiten, Tannenbaum kaufen: Die Tage vor Weihnachten sind bei vielen geprägt von Hektik und Stress, und so bleibt für Besinnlichkeit nur wenig Zeit. Doch die Vorfreude auf die Festtage trübt das scheinbar nicht. 71 Prozent der Deutschen freuen sich auf Weihnachten und Silvester und die damit verbundenen Bräuche. Das ergab eine aktuelle repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag der KKH Kaufmännische Krankenkasse.

Die zeigt ferner: Weihnachten ist auch das Fest des Zusammenrückens. So ist es für gut jeden Zweiten (57 Prozent) ein echtes Geschenk, dieser Tage mehr Zeit mit seiner Familie und mit Freunden zu verbringen. Das trifft vor allem auf die 18- bis 29-Jährigen zu (68 Prozent).

"Die Menschen sehnen sich danach, zu den Festtagen zur Ruhe zu kommen und zu entschleunigen, mit anderen oder auch allein", sagt Bettina Prigge von der KKH Kaufmännische Krankenkasse in Hannover. Und das ist auch gut so: Denn wenn Stress zur Dauerbelastung wird, kann das die Leistungsfähigkeit einschränken und die Gesundheit schädigen. Die Folge können Erkrankungen sein wie Bluthochdruck, Herzinfarkt, Magen-Darm-Geschwüre, Tinnitus oder auch Schlafstörungen. Bei Dauerstress ist auch das Unfallrisiko erhöht. "Daher ist es wichtig, nach jeder Stressphase für eine Erholungsphase zu sorgen, damit Körper, Geist und Seele wieder ins Lot kommen", rät Prigge. Fangen Sie am besten gleich Weihnachten im Kreis von Familie und Freunden damit an - mit diesen Tipps:

- Schalten Sie einen Gang runter! Nehmen Sie sich      nicht zu viel vor und 
  schrauben Sie Ihre Erwartungen an die Festtage      herunter: Die müssen nicht
  perfekt sein. 
- Verteilen Sie Aufgaben oder losen aus, wer was      macht: gemeinsam kochen, 
  den Tisch decken oder den Weihnachtsbaum      schmücken macht ohnehin mehr 
  Spaß.
- Entspannen Sie gemeinsam - bei einem ausgiebigen      Spaziergang an der 
  frischen Luft, einer lustigen Spielerunde oder der      Vorlesestunde am 
  Kamin. Hauptsache durchatmen! 

Das Meinungsforschungsinstitut forsa hatte vom 21. bis 24. November 2017 im Auftrag der KKH 1.001 Personen zwischen 18 und 70 Jahren bundesweit repräsentativ befragt.

Die KKH Kaufmännische Krankenkasse ist eine der größten bundesweiten gesetzlichen Krankenkassen mit 1,8 Millionen Versicherten. Nähere Informationen erhalten Sie unter https://www.kkh.de/presse/portrait.

Folgen Sie uns auf Twitter: http://www.twitter.com/KKH_Presse

KKH Kaufmännische Krankenkasse 
Pressesprecherin: Daniela Preußner

Karl-Wiechert-Allee 61 
30625 Hannover 
Telefon 0511 2802-1610 
Telefax 0511 2802-1699 
presse@kkh.de 
www.kkh.de 



Weitere Meldungen: Kaufmännische Krankenkasse - KKH

Das könnte Sie auch interessieren: