Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Nachrichten aus Berlin (1563) Berlin steigt um - aufs Fahrrad Kampagne zur Verkehrsentlastung durch Fahrradförderung bei der Fußball-WM 2006

    Berlin (ots) - "Berlin steigt um - aufs Fahrrad", eine Kampagne der Berliner Senatsverwaltung zur Verkehrsentlastung bei der Fußball-WM 2006, will Berlinerinnen und Berliner, Gäste und Fußballfans bei Kurzstrecken zum Umstieg auf das Fahrrad bewegen.

    Denn für Kurzstrecken empfiehlt sich das Fahrrad besonders. Dies gilt natürlich auch für die Zeit nach der WM. Fast die Hälfte aller täglich in Berlin zurückgelegten Wege sind kürzer als 5 km. Für diese ist das Fahrrad optimal.

    Im Rahmen der Imagekampagne pro Rad fahren ist ein kostenloser Fahrrad-Stadtplan erschienen. Der Plan, mit vielen Infos rund ums Fahrrad fahren in Berlin, zeigt die besten Fahrradstrecken in der Innenstadt, zu den WM-Partyfesten und zu den extra zur WM eingerichteten bewachten Fahrradparkplätzen. Der WM-Fahrradstadtplan ist kostenlos in folgenden Auslagestellen erhältlich:

    Infocenter der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Behrenstr. 42 in Mitte Karstadt Sport am Neuen Kranzler Eck

    Hier liegen auch die Postkarten zur Kampagne aus, die mit vier pfiffigen Motiven zu WM und Fahrrad auf die Kampagne und den Link zur Kampagnen-website www.berlin-steigt-um.de verweisen.

    Das bewachte Fahrradparken wird kostenlos während der WM am Olympiastadion und an drei weiteren zentralen Plätzen nahe der Fanfest-Meile angeboten, auf Wunsch gibt's hier auch einen Fahrrad-Service-Check. Für die temporären Fahrradparkplätze hat der Senat sichere Abstellanlagen erworben, die nach der Weltmeisterschaft von den Bezirken übernommen werden und zur Verbesserung des Fahrradparkens z.B. an Schulen und Sportanlagen beitragen.

    Alle Infos zur Kampagne und Details zum bewachten Fahrradparken gibt's unter: www.berlin-steigt-um.de.

    "Berlin steigt um - auch aufs Fahrrad" ist eine Initiative der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. Sie wird von folgenden Partnern unterstützt: Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg, Deutsche Telekom, riese und müller, Schwalbe, Unfallkasse Berlin und Zwei plus zwei. Umgesetzt wird die Kampagne von der velokonzept saade GmbH.

    Kontakt: Ulrike Saade velokonzept saade GmbH 10557 Berlin Claudiusstraße 7 Telefon: 030-612 16 74 info@velokonzept.de www.velokonzept.de

    Berlin, 06. Juni 2006

Weitere Informationen: Berlin Partner GmbH Ludwig Erhard Haus Fasanenstraße 85 10623 Berlin Christina Hufeland Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: +49 30 39980-216 Fax: +49 30 39980-239 christina.hufeland@berlin-partner.de www.berlin-partner.de

Original-Content von: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: