Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Nachrichten aus Berlin (1542) - 2,8 Milliarden Euro Kapital für gemeinnützige Zwecke

    Berlin (ots) - Berliner Stiftungen präsentieren sich beim 2. Berliner Stiftungstag

    Die 536 selbstständigen privaten Berliner Stiftungen verfügen über ein Gesamtkapital von rund 2,8 Milliarden Euro. Dies teilen das Stiftungsnetzwerk Berlin, die Senatskanzlei des Landes Berlin und die Deutsche Bank anlässlich des morgigen 2. Berliner Stiftungstages mit. Damit fördern oder initiieren die Stiftungen bundesweit Projekte in den Bereichen Bildung und Wissenschaft sowie auf den Feldern Umweltschutz, Religion, Kultur und Soziales. Eine Auswahl von 44 Stiftungen präsentiert sich und ihre Aktivitäten am morgigen Mittwoch, 5. April, ab 14 Uhr im Rahmen der Stiftungsmesse im Atrium der Deutschen Bank Berlin.

    Berlin erlebt seit einigen Jahren einen Stiftungsboom. Die Zahl der jährlichen Neuerrichtungen ist gegenüber den 90er Jahren erheblich angestiegen. Im Jahr 2005 gab es einen neuen Berliner Rekord: 37 Stiftungen wurden ins Leben gerufen - 10 mehr als im Vorjahr. "Wir freuen uns über diese positive Entwicklung. Sie zeigt: Berlin ist eine stiftungsfreundliche Hauptstadt", so André Schmitz, Chef der Berliner Senatskanzlei. Schmitz, der auch Beauftragter für Bürgerschaftliches Engagement ist, weiter: "Der Senat hat die Stiftungsaufsicht entbürokratisiert, und wir werden auch künftig die Leistungen von Stifterinnen und Stiftern würdigen und öffentlich darstellen."

    "Allein die 44 Stiftungen, die sich auf dem Stiftungstag präsentieren, geben jährlich ungefähr 210 Millionen Euro für gemeinnützige Zwecke aus", so Kai Drabe, Sprecher des Stiftungsnetzwerks Berlin. "Sie sind damit auch ein wichtiger Faktor für das soziale und kulturelle Leben der Hauptstadt. Diese Bedeutung soll der 2. Berliner Stiftungstag unterstreichen." Das Stiftungsnetzwerk, die Senatskanzlei sowie die Deutsche Bank wollen mit der gemeinsamen Veranstaltung für die Gründung von Stiftungen in Berlin werben.

    "Berlin soll in ein paar Jahren Stiftungs-Hauptstadt sein", so Marc-Aurel von Dewitz, der das Private Wealth Management der Deutschen Bank Berlin verantwortet: "Der Erfolg unserer letztjährigen Veranstaltung hat uns ermuntert, potenzielle Stiftungsgründer, erfolgreiche Stifter und Stiftungsmanager in einem noch größeren Umfang zusammenzubringen. Der persönliche Erfahrungsaustausch, flankiert von unverzichtbarem Expertenwissen, spielt bei der Entstehung neuer Stiftungen eine entscheidende Rolle." Das Informationsangebot ist stark gefragt - für die Workshops am Stiftungstag liegen mehr als 240 Anmeldungen vor.

    Der Stiftungstag findet am morgigen Mittwoch, 5. April 2006, ab 14 Uhr in der Deutschen Bank, Unter den Linden 13 / 15 in Berlin-Mitte (Eingang: Charlottenstraße) statt. Der Stiftungsmarkt ist öffentlich zugänglich. Interessierte Pressevertreter sind herzlich willkommen.

    Weitere Informationen finden Sie unter www.berliner-stiftungstag.de.

    Für Rückfragen: Verena Freyer Stiftungsnetzwerk Berlin Elstergasse 3 B 13505 Berlin Tel. 0179 / 791 222 8 info@stiftungsnetzwerk-berlin.de

    Berlin, 04. April 2006

Weitere Informationen: Berlin Partner GmbH Ludwig Erhard Haus Fasanenstraße 85 10623 Berlin Christina Hufeland Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Tel.: +49 30 39980-216 Fax: +49 30 39980-239 christina.hufeland@berlin-partner.de www.berlin-partner.de

Original-Content von: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: